Geschichten und Musik „up Platt“

|   Vreden

In gemütlicher Atmosphäre inmitten der historischen Hofanlage im Stadtpark Vreden gibt es am Sonntag, 11. Juli, ein unterhaltsames Progranmm "up Platt": Im Rahmen der Reihe "kult(ur) in der Hofanlage" ist zum "Plattdeutschen Nachmittag" eingeladen. Von 15 bis ca. 17.30 Uhr gibt es Lesungen, Musik und Geschichten von verschiedenen Beteiligten. Karten dafür gibt es noch im Vorverkauf.

Zudem können in Vreden im kult Westmünsterland (Kirchplatz 14, dienstags bis sonntags 10 bis 17 Uhr) Tickets an der Info-Theke gekauft werden. Aufgrund der geänderten Corona-Bestimmungen wird es auch eine Tageskasse geben. Der Eintritt zum "Plattdeutschen Nachmittag" kostet 10 Euro, Schüler, Studenten und Auszubildende zahlen 7,50 Euro. Kinder unter 10 Jahren haben freien Eintritt. Einlass ist ab 14 Uhr. Ein zentraler Parkplatz ist an der Rundsporthalle (fürs Navi: Up de Bookholt 10, Vreden). Die Reihe "kult(ur) in der Hofanlage" wird in Kooperation mit der Bürgerstiftung Vreden organisiert.

Plattdeutsche Geschichten mit aktuellem Bezug werden an diesem Nachmittag von Doris Homolka aus Bocholt, Agnes Kleingries aus Vreden und Annette Winkelhorst aus Recklinghausen bzw. Ahaus-Wessum vorgetragen. Die musikalische Begleitung des Programms übernimmt das hiesige Mundartensemble "Mannslöh", deren Repertoire aus plattdeutschen, kölschen und irischen Liedern, aber auch aus deutschen und englischen Oldies besteht.

Bei Regen muss die Veranstaltung leider ausfallen.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von