Gesamtschüler erkunden Ausbildungsberufe

|   Ahaus

Zum zweiten Mal fand der Job-Kompass an der Gesamtschule Ahaus statt. Alle Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs konnten in jeweils drei Stunden die Ausbildungsangebote der 21 teilnehmenden Betriebe kennenlernen.

In Absprache mit den Organisatorinnen Frau Hollekamp und Frau Tebroke stellten die Betriebe nicht nur mögliche Ausbildungsberufe vor, sondern motivierten die Jugendlichen auch, sich an berufsspezifischen praktischen Übungen zu beteiligen. So konnten die Achtklässler unter anderem Fidget Spinner und Rennwagen aus Holz herstellen. Besonders große Freude bereiteten den Schülerinnen und Schülern auch die selbst gebundenen Blumensträuße und Flaschenöffner, die sie mit ihrem Namen versehen konnten.

Im Rahmen der Veranstaltung gewannen die Jugendlichen nicht nur einen vertieften Einblick in die Berufswelt, sondern nutzten das Angebot auch, um neue Kontakte zu potentiellen Praktikumsbetrieben zu knüpfen.  Auch die Vielfalt an Angeboten und der direkte Kontakt zu Ausbildern motivierten die Schülerinnen und Schüler, sinnvolle Entscheidungen für ihren weiteren beruflichen Werdegang zu treffen.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing