Gemeinsam gegen den Pflegenotstand

|   Kreis Borken

Auf Initiative der Agentur für Arbeit Coesfeld haben Vertreter verschiedener Einrichtungen aus der Gesundheits- und Pflegebranche im Kreis Coesfeld einen Runden Tisch gegründet, in dessen Rahmen sie gemeinsam dem Fachkräftemangel entgegentreten möchten. „Alleine ist es schwer, etwas zu bewegen“ betonte Stefan Füchter, Teamleiter im Arbeitgeber-Service bei der Agentur für Arbeit Coesfeld zu Beginn der konstituierenden Sitzung des „Runden Tisches Pflege“. Er fügte hinzu: „Gemeinsam können wir aber stärker auftreten und wirklich etwas bewegen.“

Da Pfleger und anderes Fachpersonal für die Unternehmen und Einrichtungen der Branche immer schwerer zu finden sind, gibt es für die Beteiligten dringenden Handlungsbedarf. Die Nachfrage nach Personal ist immens. So hat man sich in der konstituierenden Sitzung nicht nur zur Gründung des „Runden Tisches Pflege“ zusammengefunden, sondern direkt erste Themenfelder identifiziert, an denen man arbeiten möchte. „Natürlich haben die verschiedenen Teilnehmer auch unterschiedliche Vorstellungen, daher haben wir die Ziele und unsere Ausrichtung kontrovers diskutiert“, berichtete Füchter im Anschluss an die Veranstaltung. Geeinigt hat man sich zunächst darauf, das Image der Branche zu verbessern, denn hier sehen viele der Teilnehmer am Runden Tisch Nachholbedarf. Welche Zielgruppe dazu konkret angesprochen werden soll, wurde ebenfalls bereits festgelegt.

„Mit der Vereinbarung unserer Zusammenarbeit haben wir einen wichtigen Grundstein gelegt. Nun wird es Zeit, aktiv zu werden“, berichtete Füchter. Mit gemeinsamer Man-Power und finanzieller Beteiligung aller, sollen nun konkrete erste Maßnahmen folgen, um das Thema anzugehen. Das Netzwerk ist für den Arbeitsmarktexperten weiterhin offen: „Gemeinsam mit dem Kreis Coesfeld möchten wir das Netzwerk weiter ausbauen. Gerne können sich uns weitere Einrichtungen und Unternehmen anschließen. Denn die Themen die wir hier angehen möchten, betreffen alle in der Branche.“

Bereits im September soll das nächste Treffen stattfinden, um die angedachten Aktionen zu konkretisieren.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von