Gastronomie Branchentreff mit erfolgreicher Premiere

|   Legden

„Besser hätte es nicht laufen können!“ Das jedenfalls ist das erste Fazit der Veranstalter des neuen Gastronomie Branchentreffs „Gastro-Regio- West“ am vergangenen Montag im Dorf Münsterland. „Die Entscheidung, diese Veranstaltung zu etablieren, ist erst nach den Sommerferien gefallen“, erinnert sich Christian Biehl, Direktor im Dorf Münsterland, „da blieb unserem Organisations-Team nur wenig Zeit für Planung und Vermarktung“.  Dass trotz der kurzen Vorbereitungszeit so viele Aussteller gewonnen werden konnten, lag auch an der Unterstützung von Seiten der Industrie und der Branchenverbände.

Beatrix Sorko, Projektleiterin der Gastro-Regio-West dazu: „Wir sind von Anfang an auf großes Interesse gestoßen, in den letzten Tagen mussten wir sogar Anfragen abweisen und eine Warteliste anlegen“. Dass das Interesse der Aussteller gerechtfertigt war, wurde dann auch durch den Besucherzuspruch bestätigt. „In der letzten Woche mussten wir den Kartenvorverkauf stoppen, unsere maximalen Kapazitäten waren schon ausgeschöpft“, berichtet Beatrix Sorko. Und so war dann auch die Messehalle „Audimaxx“ kontinuierlich gut besucht.  Auf reges Interesse der Gäste konnten mithin auch die im „Speakers-Corner“ angebotenen Fachvorträge, moderiert von Gastro-Tester Christoph Tiemann, zählen. Personalentwicklerin und Coach Kerstin Lehning sprach um 13 Uhr über „Mitarbeitermotivation“, immerhin eine der größten Herausforderungen im gastronomischen Alltag.

Das derzeit auch in der Gastronomie hochaktuelle Thema „Digitalisierung“ wurde um 14.30 Uhr von Rene Dost und Ole Grünert mit Zahlen und Fakten „aus der Praxis“ ausführlich behandelt. Vanessa Koch aus Bremen, selbst Multi-Gastronomin, Moderatorin und Coach schilderte in ihrem Vortrag „Vom Gast zum Fan“ emotional, anschaulich und mit Beispielen unterlegt, wie mit wenig Geld aber viel „Empathie“ die Erwartungen der Gäste übertroffen werden können. Wichtig für die Veranstalter, neben vielen zufriedenen Besuchern, sind aber auch zufriedene Aussteller. Jochen Steneberg, Geschäftsführer von Senertec, einem Anbieter von Blockheizkraftwerken für die Hotellerie erklärt: „Wir haben viele interessierte Besucher gehabt und mit potentiellen Kunden Termine für weiterführende Gespräche vereinbaren können“.

Gegen 18:00 Uhr wurden die Besucher von einer „Marching-Band“ zur Abendveranstaltung in die ausverkaufte „Festscheune“ geleitet. Von Moderator Jürgen Bangert begleitet, konnten die Referenten noch einmal einen kurzen Überblick über ihre Vortragsthemen geben. Die Gäste nutzten die Gelegenheit zu Fachgesprächen oder Small-Talk, begleitet von einem ausgezeichneten Markt-Buffet und Live Musik der Band  „Chicken Skin“. Dem Vernehmen nach mussten die letzten Gäste gegen 03:00 zur „Aufgabe“ überredet werden.

 

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von