Fußballkreis begrüßt 18 neue Schiedsrichter

|   Lokalsport

Daran kann sich Christoph Hanck in seiner Zeit als Vorsitzender des Kreisschiedsrichter-Ausschusses nicht erinnern. Alle 18 Bewerber des Schiedsrichter-Lehrgangs des Fußballkreises Ahaus/Coesfeld legten jetzt erfolgreich die Prüfung ab. Ein Kandidat von ihnen muss aus Verletzungsgründen noch die Laufprüfungen nachholen. Unter den 18 neuen Schiedsrichtern waren gleich fünf Frauen. Eine sehr hohe Anzahl, wie Hanck feststellte. Trotz der hohen Teilnehmerzahl und des großen Frauenanteils gab es aus Sicht des Vorsitzenden des Kreisschiedsrichter-Ausschusses einen Wermutstropfen: Viele Vereine, die das Mindestsoll an Schiedsrichtern schon jetzt nicht erfüllen, hatten auch dieses Mal keine Kandidaten gemeldet.

Die Bewerber mussten in Südlohn sowohl einen schriftlichen Test als auch einige Laufprüfungen bestehen. Die beiden Lehrwarte Christoph Dastig und Daniel Fischer hatten die angehenden Schiedsrichter an vier Terminen intensiv auf die Prüfung vorbereitet. Christoph Hanck, Vorsitzender des Kreisschiedsrichter-Ausschusses, zeigte sich sehr zufrieden mit den Resultaten. „Wir brauchen immer wieder neue Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter“, sagte Hanck. Denn es gebe natürlich immer wieder Kollegen, die aus beruflichen, gesundheitlichen oder Altersgründen aufhörten.

Die neuen Unparteiischen werden zunächst im Jugendbereich eingesetzt und dort von erfahrenen Kollegen als Paten begleitet. Der Fußballkreis legt viel Wert auf eine qualifizierte Fortbildung. „Der Anwärter-Lehrgang war gewissermaßen der Einstieg. Bei entsprechendem Einsatz und Talent winken Einsätze in höheren Klassen“, so Christoph Hanck.

Die neuen Schiedsrichter sind: Jörg Böckmann (FC Oldenburg), Luis Eggemann (Westfalia Osterwick), Jonathan Feldhaus (FC Vreden), Simon Frenzel (ASC Schöppingen), Paulinus Halsbenning (ASC Schöppingen), Phil Hartmann (Eintracht Stadtlohn), Tim Günter Kühnel (Westfalia Gemen), Maya Langener (VfL Billerbeck), Franca Naber (RW Nienborg), Mate-Bela Petzinna (FC Vreden), Jannis Pieper (Eintracht Stadtlohn), Laura Schmeing (TSG Dülmen), Jana Schmidt (GW Lünten), Paul Schüttert (Union Lüdinghausen), Julian van Deenen (Westfalia Osterwick), Tom van der Wurp (Westfalia Gemen), Doreen Wensing (Westfalia Osterwick) und Arkadiusz Winiarski (TG Almsick).

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von