Frühstücksgespräch mit dem Bürgermeister

|   Vreden

Auf Einladung der CDU-Senioren-Union Vreden trafen sich in der Gaststätte „Zum Dornbusch“ 32 Mitglieder zu einem reichhaltigen Frühstück, um mit dem Bürgermeister der Stadt Vreden Dr. Christoph Holtwisch über die Bedeutung der Europawahl am 26. Mai zu diskutieren. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Hubert Lechtenberg hielt der Bürgermeister einen sehr informativen Vortrag über die Wichtigkeit der Europäischen Union für Deutschland. Hilfreich war für ihn, dass er während seines Studiums auch Auslandsaufenthalte in Spanien und England absolviert hat und somit die Problematik der Europapolitik aus einem anderen Blickwinkel kennenlernen durfte. Seiner Meinung nach hat die deutsche Migrations- und Flüchtlingspolitik einen Knacks dadurch erhalten, dass Deutschland sich nicht konsequent an die Regelungen, die die Europäische Union aufgestellt hat, gehalten hat, obwohl Europa für alle verbündeten Staaten gleich wichtig ist. Viele europäische Staaten haben sich bezüglich der Flüchtlinge eher an die vereinbarten Regeln gehalten.

Die gemeinsame Währung und der Abbau der Grenzen haben Vorteile für alle Menschen in Europa gebracht. Nur ein gemeinsames und starkes Europa kann in Zukunft den großen Wirtschaftsmächten wie Amerika, China und Russland ernsthaft entgegentreten. Herr Holtwisch betonte, dass gerade für Vreden aufgrund der Grenzsituation zu den Niederlanden Europa unheimlich wichtig ist. Aber die momentane grundlegende Unzufriedenheit der Bürger führt dazu, dass Populisten z. Zt. eine stärkere Akzeptanz erhalten. Umso wichtiger wird es sein, dass möglichst viele Bürger an der Wahl teilnehmen.

In der anschließenden Diskussion wurden sowohl grenzüberscheitende wie auch kommu-nalpolitische Themen erörtert. Alle Teilnehmer wünschten sich, dass so ein Frühstücks-gespräch auch öfter stattfinden sollte, und gingen mit positiven Eindrücken nach Hause.

 

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von