Frühlingstour durch das Herz der Veluwe

|   Vreden

Eine Wandertour durch die spannungsreiche Landschaft der niederländischen Veluwe veranstaltet die Biologische Station Zwillbrock am Samstag und Sonntag, 23. und 24. März. Diese naturkundliche Wanderung führt  durch schöne Heidegebiete und durch  Flugsand entstandene Sanddünen. Sanfte, leuchtend weiße Hügel soweit das Auge reicht.

In dem ländlichen und friedlichen 300-Seelen-Dörfchen Kootwijk wird am ersten Tag eine kleine Zwischenstation gemacht, bevor es dann  über schmale Pfade zum sehr abgelegenen Hotel in Garderen geht. Am zweiten Tag steht eine Tour durch den ältesten Wald der Niederlande bevor. Diese Wälder gibt es seit der Steinzeit und in ihnen herrscht eine geheimnisvolle, märchenhafte Atmosphäre. Die krumm und schief gewachsenen Eichen und Buchen stehen wild durcheinander, so dass es aussieht, als ob sie sich bewegen. Im Laufe der Jahrhunderte wurden alle geraden Stämme entnommen, um daraus Möbel oder  Gerätschaften zu machen. Die krummen Bäume aber wurden in Ruhe gelassen. Die Tagesetappen sind ca. 14 und 22 Kilometer lang.  Die Tour ist als Linienwanderung geplant und kostet bei eigener Anreise 170 Euro für die Hotelübernachtung mit Halbpension im Doppelzimmer und allen Führungen. Am Zielort der Wanderung geht es mit dem Taxi zum Ausgangspunkt zurück. Das Gepäck muss getragen werden

Geleitet  wird die Gruppe von dem erfahrenen Wanderführer Lars Elburg. Für weitere Informationen und Anmeldung steht das Bildungswerk unter Tel. 02564/986020 zur Verfügung. 

www.bszwillbrock.de

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von