Freiwilligen Feuerwehr Ammeloe besucht

|   Vreden

„Tatütata, die Feuerwehr ist da!“ Unter diesem Motto trafen sich 42 Kindern von der Naturkindergruppe des Heimatverein Lünten. Gemeinsam mit dem Fahrrad ging es zur Besichtigung der neuen Räumlichkeiten der Freiwilligen Feuerwehr Ammeloe. Dort warteten freiwillige Helfer aus dem Team der Feuerwehr auf die Kinder und gaben ihnen einen Einblick in die vielfältigen Aufgaben der Feuerwehrleute.

Den Mädchen und Jungen wurde erklärt, was sich alles in dem neuen Gebäude befindet, welche unterschiedlichen Fahrzeuge es gibt und wofür sie genutzt werden. Sie erfuhren, wie sich die Ausrüstung der Feuerwehrleute zusammensetzt und wo sich in der Feuerwache umgezogen wird. Außerdem erhielten sie Antworten auf ihre Fragen, ob es auch Frauen bei der Feuerwehr gibt und ab wann man bei der Jugendfeuerwehr mitmachen kann. Großes Interesse fand der Ablauf im Notfall, nachdem ein Alarm ausgelöst wird. Die Kinder erfuhren, wie schnell die Feuerwehr am Einsatzort ist, wer alles zur Unfallstelle erscheint und welches Werkzeug zum Einsatz kommt.

Nach einem kleinen Picknick durften die Kinder selbst aktiv werden und einiges ausprobieren. In kleinen Gruppen wurde geübt, wie man einen Notruf absetzt und wie ein Wasserschlauch abgerollt und richtig wieder aufgerollt wird. Mit einer der kleineren Wasserspritzen durften die Kinder das Zielen üben und mit der großen Schere Gegenstände durchtrennen. Um die Wette ging es, als eine Kugel durch einen Schlauch durchgerollt werden musste.

Die Kinder hatten an diesem Nachmittag sehr viel Spaß. Die Organisatoren und Betreuer bedankten sich bei den Gastgebern des Feuerwehrteams für das tolle Event auf dem neuen Areal der Feuerwehr Ammeloe.  Bevor es dann mit dem Fahrrad wieder in Richtung Lünten ging, bekamen alle Kinder noch eine Urkunde überreicht.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von