Freiluftgottesdienst in Ahle

|   Heek

Die Corona-Krise ist noch immer nicht vorbei. Gottesdienst gemeinschaftlich zu feiern ist ein essentieller Bestandteil des Gemeindelebens welcher nur im beschränkten Umfang möglich ist. Prozessionen und Wallfahrten werden nicht in gewohnter Form stattfinden können, bei Ehejubiläen, Taufen, Beerdigungen und Trauungen gibt es weiterhin große Einschränkungen.

Gerade deshalb möchte die Pfarrgemeinde Heilig Kreuz ein Zeichen setzen – für etwas gelebten Glauben in diesen Zeiten, für Mut und Hoffnung und für etwas mehr Gemeinschaft, wenn auch mit dem gebotenen Abstand. Darum findet an Christi Himmelfahrt, Donnerstag, 13. Mai 2021, um 10 Uhr erneut ein Freiluft-Gottesdienst auf dem  Sportplatz des SC Ahle statt. Der Pfarreirat hat in Zusammenarbeit  mit den Hauptamtlichen der Pfarrei alles so organisiert, dass auch mit und trotz der entsprechenden Schutzvorrichtungen ein Gottesdienst an der frischen Luft möglich ist.

Das Orga-Team gibt folgende Hinweise aus, damit ein Besuch des Freiluft-Gottesdienstes problemlos erfolgen kann: Einlass erfolgt nur mit mindestens medizinischer Mundschutzmaske in der Zeit von 9.30 bis 9.55 Uhr. Es wird Ordner geben, die beim Eintritt über die weiteren Hygiene- und Schutzregeln auf dem Sportplatz informieren. Händedesinfektion beim Betreten und Verlassen ist Pflicht und wird durch  Desinfektionsspender gewährleistet.

Der Gottesdienst findet bei jedem Wetter statt. Da das Mitsingen auch draußen unterbleiben muss, um die Ansteckungsgefahr zu senken, werden Gebetbücher nicht benötigt – musikalische Untermalung wird es trotzdem geben. Auf dem Platz ist alles so organisiert, dass die Abstandsregeln eingehalten werden können. Aufgrund der Platzgröße sind Sitzmöglichkeiten wie in den Kirchen nicht gegeben aber jeder kann sich seinen eigene Sitzmöglichkeit mitbringen.

Der Pfarreirat würde sich freuen, wenn die Vereine und Verbände aus Heek, Nienborg und Ahle mit ihrer Fahne am Gottesdienst teilnehmen würden. Es darf aber nur jeweils eine Person als Fahnenträger die Fahne begleiten. „Aus dem letzten Jahr haben wir die Erfahrung, dass dieser Gottesdienst gerne angenommen wurde, nicht nur von den Menschen aus Ahle, die ja aufgrund der Abstandsregeln keine Messe mehr in ihrer Kapelle feiern können“, erläutert Gabi Wolters vom Pfarreirat.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von