Frauenselbsthilfegruppe nach Krebs besucht Kreishaus

|   Kreis Borken

20 Frauen der Frauenselbsthilfe nach Krebs haben das Kreishaus in Borken besucht. So erfuhren die Gäste zum einen viel über die Region und bekamen zum anderen einen Einblick in die vielfältigen Aufgaben der Kreisverwaltung. Dabei ging es für sie in verschiedene Bereiche des Kreishauses: Im Kreisarchiv, das im Untergeschoss untergebracht ist, beeindruckte sie die große Rollregalanlage. Darin seien viele tausend Akten und ander Unterlagen untergebracht, machte Archivmitarbeiter Martin Ehling deutlich. Dann erläuterte er die Aufgaben des Archives und zeigte viele Anschauungsstücke. Danach öffneten sich die Türen der Poststelle. Hier erklärte Georg Stegemann die Bearbeitung des Posteingangs und –ausgangs sowie den Postverlauf innerhalb der Kreisverwaltung.

Heike Tegeler, Mitarbeiterin der Stabsstelle, führte die Gruppe schließlich zum Großen Sitzungssaal. Hier gab sie den Besucherinnen einen Überblick über die vielfältigen Aufgaben der Kreisverwaltung, stellte einige Besonderheiten des Kreises sowie die Aufgaben des Kreistages und der Kreisverwaltung dar und beantwortete die Fragen der interessierten Gäste.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von