Französische Schülergruppe zu Gast im Rathaus

|   Ahaus

Bereits zum 40. Mal findet der Schüleraustausch mit Argentré-du-Plessis statt. Am Montagmorgen begrüßte Bürgermeisterin Karola Voß die französischen Schülerinnen und Schüler in Begleitung ihrer Lehrerinnen im Rathaus. Die Gruppe aus  Argentré-du-Plessis in der Bretagne schaute sich einen Stadtfilm über Ahaus an und stellte dann der Bürgermeisterin zahlreiche Fragen rund um Ahaus und die Städtepartnerschaft mit Argentré-du-Plessis. In den nächsten Tagen erwartet die Schülergruppe ein abwechslungsreiches Programm rund um das Jubiläum.

Die Partnerschaft mit der französischen Gemeinde Argentré-du-Plessis hat ihren Ursprung in Wüllen. Argentré ist eine Gemeinde mit 4.000 Einwohnern in der Bretagne nahe Vitré und Rennes (Département Ille-et-Vilaine), ca. 1.000 km von Ahaus entfernt. Den ersten Kontakt gab es durch die Freundschaft der beiden Pfarrer Besnard und Wölker, die sich 1966 auf einem internationalen Priestertreffen kennen gelernt hatten. So gab es 1971 die ersten Gespräche mit Wüllen auf Bürgermeisterebene und 1972 den ersten Besuch einer Gruppe Wüllener Sportler in Argentré. Bis heute finden regelmäßige Besuche und Schüleraustausche zwischen statt. 

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von