Essener Derby im Ahauser Stadtpark

|   Ahaus

Fast 100 Kilometer sind der FC Kray und SW Essen gefahren, um dieses „Ortsderby“ im Finale des D-Jugendnachwuchscups im Ahauser Stadtpark auszuspielen: In einem spannenden Endspiel behielt der FC Kray aus dem Essener Ortsteil mit 3:1 die Oberhand und sicherte sich neben dem großen Wanderpokal auch das Preisgeld in Höhe von 100 Euro. Den dritten Rang sicherte sich GW Nottuln mit einem 1:0 über den SV Bommern. Die D1 der Ahauser Eintracht schied durch ein 0:3 im Achtelfinale gegen die Ibbenbürener Spvg aus. Für die D2 war das Turnier bereits nach der Vorrunde beendet. Für Titelverteidiger SuS Neuenkirchen war im Viertelfinale nach einer knappen Niederlage im Neun-Meter-Schießen gegen SW Essen Schluss.

Zu Beginn hieß Bürgermeisterin Karola Voß die Gäste, die am Ostersamstag weite Wege in Kauf genommen haben, um auch  aus Heckinghausen, Velbert, Osnabrück oder Köln in den Ahauser Stadtpark zu reisen, herzlich willkommen. Besonderes Anliegen war ihr der Dank an Turnierorganisator Andreas Ascher, der zum neunten Mal ein attraktives Teilnehmerfeld zusammengestellt hatte.

Die zahlreichen Zuschauer sahen bei bestem Wetter zum Teil enge Spiele mit tollen Mannschaftsleistungen und einigen Highlights. Insgesamt fielen 161 Treffer. Wie ausgeglichen die Spiele verliefen, zeigt die Tatsache, dass beide Halbfinalspiele erst im Neun-Meter-Schießen entschieden wurden. Den Pokal für den besten Torschützen sicherte sich Marlon Ubani (SW Essen) mit neun Treffern. Als bester Torhüter wurde Max Hoffmann vom SV Bommern ausgezeichnet.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing