Erfolgreiche Matinee des Madrigalchors

|   Vreden

Summertime - unter dieses Motto hatte der Madrigalchor seine Matinée gestellt. Unter der Leitung von Kurt-Ludwig Forg erlebten die mehr als 80 Musikliebhaber abwechslungsreiche Stücke verschiedener Epochen. Die Moderatorin Doris Polanz versetzte die Zuhörer gedanklich in einen Gastgarten mit Menschen unterschiedlichster Stimmung und brachte so  die dargebotenen Lieder und Gedichte fantasievoll in Einklang.

An einem (imaginären) Tisch sang ein Chor gefühlvoll „Viele verachten die edele Musik“ und das Madrigal „Drei schöne Dinge fein“, an einem anderen Tisch feierten Freunde in dem Loblied „An die Freunde“ ihr Wiedersehen. In „Mit Lieb bin ich umfangen“, einem ergreifenden Liebeslied aus dem 16. Jahrhundert, wurde ein Liebespärchen bedacht. Lothar Uphoff in der Rolle eines geizigen Geburtstags-Gratulanten rezitierte ein launiges Gedicht, überreichte statt teurer Blumen einen Kaktus und schuf somit den Übergang zum bekannten Lied „Mein kleiner grüner Kaktus“, das der Chor hervorragend interpretierte und was das Publikum mit großem Applaus honorierte.  Weitere Geburtstagsständchen folgten, auch von den Zuhörern mitgesungen.

Ein Blockflötentrio stimmte die Gäste nach der Pause mit fröhlichen Stücken auf den Sommer ein. Den Höhepunkt des zweiten Teils bildeten die heiteren Chorvariationen aus Otto Kaufmanns „Die Mücke“. Theo Volmer und Ferdi Sahlmer ergänzten sich hervorragend, indem sie den Zuschauern das außergewöhnliche Stück mit viel Schauspieltalent nahebrachten. Auch die Zuschauer wurden nach Art „Erkennen Sie die Melodie“ einbezogen, denn in den einzelnen Variationen verbargen sich Schumanns „Träumereien“, „Auf in den Kampf“ aus „Carmen“, der Donau- Walzer sowie „Figaros Hochzeit“ von Mozart.  Beschwingt und mit stehenden Ovationen dankten die Zuschauer dem Chor für einen kurzweiligen Vormittag und wurden mit dem wunderschönen Madrigal „O Täler weit, o Höhen“ verabschiedet.

Für sein nächstes Konzert, dem traditionellen Adventskonzert am dritten Adventssonntag in der Barockkirche in Zwillbrock, sucht der Chor noch Verstärkung. Dazu soll ein Projektchor gegründet werden. Wer Lust hat im Chor zu singen, oder Leute kennt die gerne singen würden: Das Repertoire des Madrigalchores umfasst geistliche und weltliche Lieder vieler Stilrichtungen, die vier- und mehrstimmig gesungen werden. Die Proben finden regelmäßig -  außer in den Schulferien - am Dienstagabend von 19.30 bis 21 Uhr in der Musikschule statt. Interessierte Sänger sind jederzeit willkommen, können gerne einfach mal hineinschnuppern oder sich für weitere Informationen direkt bei der Vorsitzenden Doris Polanz, Tel. 02564/4602, melden.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von