Erfolglose Flucht vor der Polizei

|   Legden

Mit einem Strafverfahren endete am Montag in Legden die Motorroller-Fahrt eines Jugendlichen. Polizeibeamte hatten den 16-Jährigen gegen 14.55 Uhr kontrollieren wollen - ihnen war aufgefallen, dass sich an seinem Fahrzeug kein Versicherungskennzeichen befand. Der 16-Jährige hielt jedoch nicht an, sondern gab Gas und flüchtete. Durch sein schnelles Fahren gefährdete er dabei Passanten. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen stellten die Beamten den Fahrer schließlich in der Straße "Am Baum". Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass das nicht zugelassene Fahrzeug durch technische Veränderungen eine höhere Geschwindigkeit erreicht. Die erforderliche Fahrerlaubnis besitzt der Jugendliche nicht. Die Beamten stellten den Motorroller sicher. Zudem ergaben sich Hinweise auf einen möglichen Konsum von Drogen. Um dies abzuklären, entnahm ein Arzt dem 16-Jährigen in der Polizeiwache eine Blutprobe. Die Beamten fertigten eine Strafanzeige und untersagten die Weiterfahrt.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von