Ein Korso für Kinder

|   Legden

Alle drei Jahre zieht der Blumenkorso durch Legden und lockt zehntausende Besucher an die Straßen des Dahliendorfes. In den „korsofreien“ Jahren organisiert der Blumenkorsoverein den sogenannten Kidskorso.

Am Sonntag, 18. September 2022, um 14.30 Uhr startet der Kidskorso auf dem Kirmesplatz an der Vikar-Entrup-Straße und endet nach einem kurzen Umzug durch das Dorf im Dahliengarten. „Die Idee war seinerzeit, die Kinder möglichst früh mit der Tradition in Berührung zu bringen“, erläutert Norbert Sicking, zweiter Vorsitzender des Blumenkorsovereins. Anfang diesen Jahres wurde dann auch ein Kindervorstand gebildet. „Wir dürfen eigene Ideen äußern und mit überlegen, ob und wie man sie umsetzen kann“, sagt Batome Sicking, die in gewisser Weise in die Fußstapfen ihres Vaters tritt. Insgesamt sieben Kinder haben sich organisiert und dürfen auch beim nächsten großen Korso 2023 ein Wörtchen mitreden.

Für dieses Jahr hatten sie schon ein paar Ideen. Unter anderem werden nach dem Korso am Sonntag im Dahliengarten drei HipHop-Tanzgruppen des SuS Legden auftreten. Teilweise tanzen die Kinder aus dem Vorstand auch selber mit. Im Dahliengarten wird auch Dahlienkönigin Nina Iking ihren großen Auftritt haben. Sie verteilt nach dem Korso die Medaillen an die teilnehmenden Kinder. Für die Erwachsenen gibt es Kaffee und Kuchen, auch Kaltgetränke sind im Angebot.

Seit 2020 ist Nina Iking im Amt, und sie wird wohl die Dahlienkönigin mit der längsten Amtszeit sein. „Mein eigentlicher Korso 2020 ist ja wegen Corona ausgefallen. Deshalb darf ich 2023 als Königin in ‚meinem‘ Korso mitfahren“, erzählt sie voller Vorfreude.
Erst 2026, wenn dann der übernächste Blumenkorso stattfindet, wird eine neue Dahlienkönigin gekürt.  

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von