Eierlauf an der Pestalozzischule

|   Ahaus

Schulsozialarbeiterin Kerstin Schulten hatte sich für die Kinder der Pestalozzischule etwas ganz besonderes zur Vorbereitung auf Ostern ausgedacht – beim Pausenprojekt „Eierlauf“ waren auf spielerische Art Konzentration und Ehrgeiz gefragt. „Da coronabedingt keine spielerischen Aktivitäten auf dem Schulhof möglich sind, war das Projekt für alle eine schöne Abwechslung und eine gute Möglichkeit, kurz abschalten“, sagt Kerstin Schulten. 
Mit einem Plastik-Ei auf einem Löffel galt es, Slalom zu laufen und Hindernisse zu überwinden. Der Spaß stand dabei natürlich an erster Stelle. Durch das Wechselmodell zwischen Präsenz- und Distanzunterricht war es nicht einfach, alle Kinder zu erreichen. Dank der Unterstützung der Lehrkräfte konnten aber alle, die wollten, am Projekt teilnehmen und erhielten ein kleines Dankeschön für ihre freiwillige Teilnahme 
Die vier schnellsten Kinder der Schule: Marit, Klasse 1B / Regina, Klasse 2B / Janosch, Klasse 3A / Charlotte, Klasse 4B (mit 9 Sekunden die schnellste Läuferin der Jahrgangsstufe 4 und der gesamten Schule). Auf die vier jahrgangsbesten Läufer wartete eine kleine Osterüberraschung und eine Urkunde.
 

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von