Ehrenamt im Mittelpunkt des Jugendtages

|   Lokalsport

Passend zum Jahr des jungen Engagements 2019 setzten sich die rund 30 Delegierten aus den Sportvereinen im Kreis Borken beim Jugendtag der Sportjugend im KSB Borken mit der Frage auseinander, wie junge Menschen für ein Ehrenamt im Sport begeistert werden können. Die Sportjugend-Vorsitzende Isabelle Stenert leitete in das Thema ein und informierte die Anwesenden über die landesweite Kampagne „DABEI“, mit der die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf junge Leute gelegt werden soll, die sich im Kinder- und Jugendsport engagieren, sei es als Sporthelfer, als junger Trainer, als Jugendvertreter oder als Betreuer bei Fahrten oder Ferienfreizeiten.

Hauptmotiv von jungen Menschen ist dabei der Spaß an der Sache und das gemeinsame Agieren im Sportverein zusammen mit anderen jungen Menschen. Dies kam auch bei den anschließenden Diskussionen an den vier Thementischen heraus. Dabei ging es um die Frage, wie ich mich im Verein engagieren kann (z. B. FSJ, Jugendvorstand, J-Team, Trainer), welche Motive / Werte ich dabei verfolge (Spaß, Geselligkeit, Verantwortung, soziales Engagement, persönliche Weiterentwicklung) oder welche Wertschätzung ich für mein Engagement erfahre (Auszeichnung, Dankeschön-Veranstaltung, Aufwandsentschädigung). Außerdem sammelten die Delegierten Ideen, wie für junges Engagement geworben werden kann, z. B. durch persönliche Ansprache, durch Kooperation mit Schulen, durch projektorientierten Einsatz, durch gute Rahmenbedingungen, durch Unterstützung bei Qualifizierungsmaßnahmen.

Isabelle Stenert ergänzte die Ideen, in dem sie auf die Ehrenamtsberatungen für Vereine hinwies und die Starterpakete für J-Teams erläuterte. Ein J-Team ist ein Zusammenschluss von mindestens vier jungen Menschen, die sich ehrenamtlich in und für den Sport engagieren und zum Beispiel Lust haben, gemeinsam ein Projekt umzusetzen, ohne gleich in ein Gremium gewählt zu werden. J-Teams, die sich neu gründen oder besondere Aktionen planen, können bei der Sportjugend ein Starterpaket inklusive finanziellem Zuschuss abrufen. Nähere Infos gibt es unter www.sportehrenamt.nrw/j-team/ .

Neben dem Schwerpunktthema berichtete der Jugendvorstand über die Aktivitäten der Sportjugend in den einzelnen Handlungsfeldern in den letzten zwei Jahren, wobei die Auszeichnung von jungen Ehrenamtlichen, die Aus- und Fortbildung im Kinder- und Jugendsport, die Kooperation mit Bildungseinrichtungen und die politische Lobbyarbeit der Sportjugend im Vordergrund stand.

Christian Stöttelder stellte dann die Änderung der Jugendordnung vor, die nach mehreren Jahren aktualisiert wurde und den aktuellen Handlungsfeldern der Sportjugend angepasst wurde. Die Delegierten bestätigten einstimmig die neue Jugendordnung.

Wahlen standen ebenfalls auf der Tagesordnung des Jugendtages. Isabelle Stenert bedankte sich bei der stellvertretenden Vorsitzenden Heike Immand, die aus beruflichen Gründen aus dem Jugendvorstand ausschied. Als Nachfolger wurde Christian Stöttelder gewählt. Zu Jugendvertretern wurden Michael Steinmann und Hendrik Stenkamp gewählt.

 

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von