Drogendelikte und Diebstahl beschäftigen Polizei

|   Kreis Borken

Gleich mit mehreren Fällen musste sich die Polizei in Ahaus, Bocholt und Gronau beschäftigen. Gleich dreimal ging es dabei um Drogendelikte.

Ahaus-Graes: Unter Drogeneinfluss am Steuer
Die Anzeichen trogen nicht: Ein Drogentest sollte den Verdacht erhärten, den Polizeibeamte bei einer Verkehrskontrolle geschöpft hatten - ein 20 Jahre alter Autofahrer hatte demnach Marihuana konsumiert. Die Beamten hatten den jungen Mann am Mittwoch in Graes gestoppt. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und fertigten eine Anzeige; ein Arzt entnahm im Krankenhaus eine Blutprobe, um den Drogenkonsum exakt nachweisen zu können.

Gronau: Kokain konsumiert
Polizeibeamte hatten einen 41-jährigen Autofahrer am Dienstagabend auf der Klosterstiege angehalten und überprüft. Um den Konsum der verbotenen Substanz exakt feststellen zu können, entnahm ein Arzt eine Blutprobe. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Gronau: Autofahrer standen unter Drogeneinfluss
Einen kleinen Kristall habe sie am Vorabend konsumiert, gab eine 51-jährige Autofahrerin am Dienstagmittag in Gronau an. Polizeibeamte hatten die Niederländerin auf der Ochtruper Straße angehalten. Den Verdacht auf Konsum verbotener Substanzen bestätigte ein Drogentest. Dieser schlug positiv auf Benzodiazepine an. Ebenfalls positiv, aber auf den Cannabiswirkstoff THC, reagierte ein Drogentest am Dienstagnachmittag. Ein 27-Jähriger war mit seinem Auto über die Bundesstraße 54 von den Niederlanden kommend in die Bundesrepublik eingereist und auf dem Amtsvennweg kontrolliert worden. In beiden Fällen entnahm ein Arzt Blutproben, um den Konsum von Drogen exakt nachweisen zu können. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten Strafverfahren ein. Die Niederländerin entrichtete zudem eine Sicherheitsleistung.

Gronau: Lkw-Fahrer streift Verkehrszeichen und fährt weiter
Beim Abbiegen umgeknickt hat ein Lkw-Fahrer am Dienstag ein Verkehrszeichen in Gronau. Das auf dem Gehweg der Steinstraße am Kreisverkehr Losser Straße / Steinstraße stehende „Vorfahrt gewähren"-Schild streifte der Flüchtige gegen 18.40 Uhr mit einer weißen Zugmaschine mit Sattelauflieger. Es entstand Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Das Verkehrskommissariat erbittet Hinweise unter Tel. 02562/9260.

Bocholt: Unter Alkoholeinfluss am Steuer
Im alkoholisierten Zustand war eine 69-Jährige in der Nacht zum Mittwoch mit ihrem Wagen in Bocholt unterwegs. Polizeibeamte hatten die Fahrerin kontrolliert, und ein gerichtsverwertbarer Test ließ auf einen Blutalkoholwert von circa 1,1 Promille schließen. Bei diesem Wert ist eine Blutprobe zur exakten Promillebestimmung erforderlich, die ein Arzt entnahm. Die Beamten fertigten eine Strafanzeige, stellten den Führerschein sicher und untersagten die Weiterfahrt.

Bocholt: Wagen beschädigt und weggefahren
Einen Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro hat ein Unbekannter in Bocholt an einem parkenden Wagen hinterlassen. Der beschädigte graue Hyundai hatte an der Marienstraße gestanden. Dort kam es zwischen Freitag, 12 Uhr, und Montag, 13 Uhr, zu dem Unfall. Der Verursacher entfernte sich, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet um Hinweise an das Verkehrskommissariat in Bocholt unter Tel. 02871/2990.

Bocholt: Kupferbleche abmontiert
Fünf Abdeckplatten aus Kupfer haben Diebe in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Bocholt gestohlen. Die Tat spielte sich an der Rheinstraße ab, wo die Abdeckungen auf Mauerpfeilern angebracht waren. Die Polizei bittet um Hinweise an das Kriminalkommissariat in Bocholt unter Tel. 02871/2990.

Bocholt: Beim Abbiegen mit Pedelec kollidiert
Leichte Verletzungen hat die Fahrerin eines Pedelec am Montag in Bocholt bei einem Unfall erlitten. Eine 34-Jährige war mit ihrem Auto gegen 15.20 Uhr auf dem Vennweg unterwegs, von dem sie nach rechts in die Dingdener Straße abbiegen wollte. Die Bocholterin übersah dabei die von rechts kommende 74-Jährige. Diese hatte den Radweg an der übergeordneten Dingdener Straße in Richtung Stadtzentrum befahren. Ein Rettungswagen brachte die leicht verletzte Bocholterin in ein Krankenhaus. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.500 Euro.

Bocholt: Elektrofahrrad am Friedhof gestohlen
Auf ein Pedelec hatten es Diebe am Sonntag in Bocholt abgesehen. Die Täter entwendeten zwischen 9.45 Uhr und 10.15 Uhr am Friedhof an der Blücherstraße ein Elektrofahrrad, das dort abgeschlossen gestanden hatte. Bei der Beute handelt es sich um ein Pedelec vom Typ Zündapp Green 5.0. Hinweise erbittet die Kripo in Bocholt: Tel. 02871/2990.

 

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von