DRK zieht positive Bilanz

|   Heek

Zur diesjährigen Mitgliederversammlung hat der DRK-Ortsvereins Nienborg-Heek geladen. Der Vorsitzende Ralf Rohling konnte zahlreiche Vereinsmitglieder und Gäste, unter anderem den stellvertretenden Bürgermeister Herman Mers, begrüßen. In den anschließenden Berichten der einzelnen Abteilungen informierte für den Vorstand die stellvertretende Vorsitzende Gudrun Schiller über den Neuaufbau des Jugendrotkreuzes, das neu eingerichtete Seniorencafe, die wieder aufgenommene Arbeit in der Breitenausbildung und über eine gut funktionierende Seniorengymnastikgruppe. Nicht unerwähnt lassen wollte Gudrun Schiller die hervorragende Arbeit eines hoch motivierten Blutspendeteams.

Der Rotkreuzleiter Eric Stein informierte über die vielfältigen Aufgaben der Rotkreuzgemeinschaft. Es fanden eine Vielzahl von Lehrgängen in den Bereichen Rettungsdienst, Sprechfunk, Sicherheit und Technik und Betreuung statt. Daneben versehen die Mitglieder der Rotkreuzgemeinschaft ihre Dienste u. a. bei verschiedensten Sanitätswachdiensten. Auch der Zeltverleih werde rege in Anspruch genommen. Stein berichtet weiter, dass im zurück liegenden Jahr ein KTW angeschafft werden konnte. Der Leiter der Seniorenarbeit, Heinz Gärtner, berichtet über die Veranstaltungen der Seniorengruppe. Auch konnte er eine äußerst positive Bilanz über die Arbeit im Seniorencafe ziehen, an welchem in der Regel zwischen 20 und 30 Personen teilnehmen.

Die stellvertretende Vorsitzende Gudrun Schiller berichtete für den verhinderten Ehrenvorsitzenden Hubert Steinweg über die Seniorengymnastikgruppe, die vom DRK Bildungswerk des Kreisverbandes Borken seit Jahren eingerichtet ist. Diese trifft sich jeweils zu Übungsstunden an den Freitagen in der Zeit von 15 bis 16 Uhr im DRK Heim in der Stroot. An den Übungen nehmen seit Jahren im Durchschnitt zehn Personen teil. Weitere Teilnehmer sind willkommen.

Der Blutspendebeauftragte Walter Kottig teilte mit, dass im vergangenen Jahr elf Blutspendetermine stattgefunden haben, die Blutspendezahlen aber leicht rückläufig seien. Weiter berichtete er über ein hochmotiviertes Blutspendeteam, welches an den Spendeterminen erstklassige Arbeit geleistet habe. Die stellvertretende JRK-Leiterin Juliana Rosing berichtete über das JRK. Es finden wöchentlich Gruppenstunden in drei Gruppen mit 50 Jungen und Mädchen statt. Auf dem JRK Kreiswettbewerb nahmen zwei Gruppen teil und belegten den vierten und fünften Platz.  Daniela Bröcker legte auf der Mitgliederversammlung des Jugendrotkreuzes am 9. Dezember ihr Amt als Jugendrotkreuzleiterin nieder, da sie von Heek nach Vreden verzogen und im dortigen DRK Ortsverein eingetreten ist. Der Vorsitzende Ralf Rohling bedankte sich bei Daniele Bröcker für ihre gute Arbeit im Ortsverein Nienborg-Heek. Daniela Bröcker baute zusammen mit Franziska Hollekamp im Jahre 2012 das JRK auf. Beiden ist es zu verdanken, dass das JRK auch heute noch so gut aufgestellt ist. Der Vorsitzende bedankte sich bei Daniele Bröcker mit einem kleinen Präsent und wünschte ihr für die Zukunft alles Gute. 

Die Finanzlage ist gut geordnet, auch wenn ein Verlust zu verzeichnen ist. Darüber wurde die Versammlung von der Schatzmeisterin Petra Rohling informiert. Der Vorstand wurde ohne Vorbehalte entlastet. Bei den anstehenden Wahlen wurden der Rotkreuzarzt Dr. Khalil Malyar, der Blutspendebeauftragte Walter Kottig und der Beisitzer Heinz Gärtner einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Die JRK-Leiterin Annalena Schaten und die stv. JRK-Leiterin Juliana Rosing wurden von der Mitgliederversammlung in ihren Ämtern bestätigt und in den Vorstand gewählt.

Bei der anschließenden Verleihung der Jahresspangen erhielten für  fünfjährige Zugehörigkeit zum DRK Wolfgang Klee, Lukas Gärtner und Julia Klee die jeweilige Jahresspange. In seinem Grußwort bedankte sich Herman Mers für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit und für eine tolle Arbeit bei den Blutspendeterminen und auch bei den geleisteten Sanitätsdiensten.

 

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von