Drei Tage Suchtprävention an der Anne-Frank-Realschule

|   Ahaus

Bereits zum elften Mal fanden für die Klassen 7 mit großem Erfolg Projekttage an der Anne-Frank-Realschule zur Suchtvorbeugung statt. Die Schülerinnen und Schüler wurden nicht nur über Themen wie Alkohol-, Nikotin- und Mediensucht informiert, sondern mit Alternativen zur Freizeitbeschäftigung und Strategien zur Stressbewältigung ausgestattet.

In beeindruckender Weise las Hermann Wenning, der sich von seiner Drogensucht und der daraus erwachsenen kriminellen Vergangenheit ins Leben zurückgekämpft hat, aus seinen Büchern „Lauf zurück ins Leben“ und „Versoffene Jugend“ vor. Maria Weber, Doris Bendfeld und Elke Spahn  vom Kreuzbund gingen mit einzelnen Klassen ins Gespräch, um als trockene Alkoholiker von ihrem Leben mit der Sucht zu erzählen. Die Jugendlichen zeigten großes Interesse, indem sie ihre Gedanken und Fragen äußerten. Deutlich wurde dies auch beim Thema Mediensucht, welches von der Schulsozialarbeiterin Bianca Harpering aufbereitet wurde.

Besonders aktiv waren die Jugendlichen beim Rauschbrillenparcours, beim Entdecken der Schadstoffzigarette (Fachstelle für Suchtvorbeugung, Kreis Borken), einem Quiz rund um das Thema „Drogen“ und dem von älteren Schülern aufwändig selbst hergestellten Spiel „Drugopoly – Ein Spiel zum Kennenlernen der Suchthilfe in und um Ahaus“. Von der Caritas-Beratungsstelle Stadtlohn gab Matthias Wahl den Jugendlichen schülergerechte Strategien zur Stressbewältigung an die Hand.

Am dritten Tag durfte jeder Schüler nach individuellem Interesse ein Projekt wählen. Ziel war es, sinnvolle Freizeitbeschäftigungen oder auch Themenbereiche wie „im Umgang mit mir selbst“ kennenzulernen: Die Musikschule (Nicolas Geschwill / Drum Circle), die Sozialarbeiterin Bianca Harpering (Aquaball), Reinhard Wittland (Bouncerball), Großmeister Niayzi Atoglu (Taekwondo), Peter Birkenfeld vom VFL Ahaus (Bogenschießen), der Nichtrauchertrainer Reinhard van Loh, die Kinesiologin Hanne Brüning, Maria Weber von den Maidy Dogs und die Tanzschule Büscher-Schäfer (Hip Hop) unterstützen den Projekttag mit vollem Einsatz.

Zum gemeinsamen Abschluss besuchten alle Siebtklässler gemeinsam das Cinetech Kino und sahen den Film „Moonlight“, der das Thema noch einmal eindrucksvoll aufnahm. Die Beratungslehrer Anne Schwanekamp und Werner Fischer abschließend: „Die Schülerinnen und Schüler haben nicht nur großen Spaß gehabt, sondern auch jede Menge für sich mitgenommen.“

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von