Drehscheibe unterstützt Päckchenaktion

|   Ahaus

Tatkräftig wurden in diesem Jahr die Heinzelmännchen beim Packen ihrer Weihnachtsgeschenke von Mitgliedern der Drehscheibe unterstützt. Seit vielen Jahren werden Bedürftige von Mitgliedern der Kirchengemeinden besucht. Neben einem Paket mit nahrhaften Dingen, aber auch Süßigkeiten und Spielsachen für die Kinder, gibt es auch eine Grußkarte, unterschrieben von den Pfarrern beider Gemeinden.

„Die Adressen bekommen wir von der Sozialberatung des Diakonischen Werkes und vom Sozialbüro der Katholischen Kirchengemeinde“, so Margret Keck-Brüning von „Familie in Not“ der Mariengemeinde Ahaus. Hilke Bramkamp, GemeindeSchwester der Christusgemeinde, hilft auch mit beim Packen. Sie kennt die Menschen, die ihre Beratungsstelle aufgesucht hatten. Durch den persönlichen Bezug konnte der Inhalt nach Bedarf angepasst werden, ein Kuscheltier für kleine Kinder oder entsprechende Spiele.

Dieses Jahr haben sich die Mitglieder der Drehscheibe entschlossen, diese Aktion mit 1000 Euro zu unterstützen. Dank der großen Spendenbereitschaft der Ahauser Bevölkerung werden trotz der Miet- und Nebenkosten von den vielen fleißigen Helfern Gewinne erzielt. Neben der Päckchenaktion bekommen noch die Diakonie, das Zirkusprojekt der Pestalozzischule und der Freundeskreis der Behinderten Ahaus weitere 3500 Euro für ihre Projekte überwiesen.

In eigener Sache: Während der Feiertage und vom 21. Dezember bis zum 1. Januar  bleibt die Drehscheibe geschlossen.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von