Dr. Volker Schrage neuer zweiter Vorsitzender der KVWL

|   Legden

Der Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) hat bald ein neues Mitglied: Die Vertreterversammlung (VV) wählte am Samstag Dr. Volker Schrage, Facharzt für Allgemeinmedizin aus Legden, mit überwältigender Mehrheit zum 2. Vorsitzenden der KVWL. Er übernimmt den Posten zum 1. April 2019 und folgt somit auf Dr. Wolfgang-Axel Dryden, der sich im März 2019 in den Ruhestand verabschiedet. Dr. Schrage engagiert sich bereits seit vielen Jahren in der ärztlichen Selbstverwaltung: Er ist seit 18 Jahren Mitglied der KVWL-Vertreterversammlung, deren Vorsitz er seit 2011 innehat. Darüber hinaus ist er seit vielen Jahren Mitglied des Hausärzteverbandes und seit 2008 Mitglied der Kammerversammlung der Ärztekammer Westfalen-Lippe.

„Ich bedanke mich für das große Vertrauen der Vertreterversammlung. Die erfolgreiche Arbeit der KVWL werde ich mit großem Engagement fortsetzen. Ich freue mich darauf, die Zukunft der Ärzte und Psychotherapeuten aktiv zu gestalten und mich für die Belange all unserer Mitglieder einzusetzen“, erklärt Dr. Schrage.

Dr. Schrages Nachfolge als Vorsitzender der Vertreterversammlung tritt sein bisheriger Stellvertreter Dr. Ulrich Oeverhaus an. Die 50 Delegierten wählten den Facharzt für Augenheilkunde aus Rietberg mit klarer Mehrheit zu ihrem Vorsitzenden. Dr. Oeverhaus ist u.a. Vorsitzender des Landesverbands Westfalen des Berufsverbands der Augenärzte Deutschlands e.V. Zum neuen stellvertretenden VV-Vorsitzenden wählten die Vertreter der westfälisch-lippischen Ärzteschaft ebenfalls mit großer Mehrheit Michael Niesen, Facharzt für Allgemeinmedizin aus Ochtrup. Dr. Oeverhaus und Herr Niesen treten ihre Ämter mit sofortiger Wirkung an.

Der KVWL-Vorstand wird ab 1. April 2019 aus Dr. Gerhard Nordmann (1. Vorsitzender), Dr. Volker Schrage (2. Vorsitzender) und Thomas Müller (Vorstandsmitglied) bestehen.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von