Dorfgemeinschaftshaus in Wessum offiziell eingeweiht

|   Ahaus

Am Freitag wurde das neue Dorfgemeinschaftshaus in Wessum offiziell eingeweiht – und das Ergebnis kann sich sehen lassen. In einer Feierstunde übergab Bürgermeisterin Karola Voß das Gebäude an die Wessumer Bevölkerung. Die Planung für das Dorfgemeinschaftshaus startete 2016 unter der Federführung der Kolpingfamilie Wessum e.V., sie wird das Haus zukünftig betreiben. Bürgermeisterin Voß dankte der Kolpingfamilie für ihr Engagement und betonte aber auch, dass das neue Haus allen Wessumer Vereinen, Verbänden und Gruppen zur Verfügung stehe.

„Das Dorfgemeinschaftshaus ist für alle da – generationenübergreifend, barrierefrei, modern und ansprechend ist es ein Ort der Begegnung, ein Ort für alle“, so Voß. Weiter dankte sie besonders Heinrich Lefert, dem ehemaligen stellvertretenden Bürgermeister und Ortsvorsteher Wessum, der die Errichtung des Dorfgemeinschaftshauses mit viel Engagement und Herzblut unterstützt hat. Architekt Christian Tenhündfeld und Bruno Eing (Vorsitzender der Kolpingfamilie Wessum e.V.) bedankten sich in ihren anschließenden Grußworten bei allen Beteiligten für die erfolgreiche und besondere Zusammenarbeit.

Die ersten Maßnahmen zur Errichtung des Dorfgemeinschaftshauses begannen im April 2018, die offizielle Grundsteinlegung fand im November 2018 statt. Im Rahmen des Dorfinnenentwicklungskonzeptes wurden Fördermittel in Höhe von 507.911 Euro für das Dorfgemeinschaftshaus bewilligt. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme belaufen sich auf rund 1.100.000 Euro.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von