DLRG-Trio qualifiziert sich für deutsche Senioren-DM

|   Lokalsport

Bei den Kreismeisterschaften im Rettungsschwimmen in Bocholt zeigten Wolfgang Hake, Erwin ter Hürne und Frank Walfort von der DLRG-OG Stadtlohn einmal mehr, dass die Zeiten auch nach der Weltmeisterschaft in Australien noch passen. So schwamm sich Wolfgang Hake in der Altersklasse 55 in dem Rettungswettkampf 100 Meter Hindernisschwimmen, 50 Meter Retten und 50 Meter Retten mit Flossen auf Platz eins, wobei er Erwin ter Hürne mit nur einer Sekunde Unterschied auf Platz zwei hinter sich ließ. Auch Frank Walfort kämpfte sich im gleichen Wettkampf in seiner Altersklasse 50 auf Platz eins. Und mit den erschwommenen Zeiten ist auch die Qualifikation für die deutsche Seniorenmeisterschaft im Rettungsschwimmen im April gesichert.

Aber auch die Leistungen der Nachwuchsschwimmer konnten sich sehen lassen. Zum ersten Mal auf einen großen Schwimmwettkampf konnten Finja Niehuis, Leon Lammerding, Florian Lindert und Lennart Lammerding im Wettkampf 50 Meter Hindernisschwimmen, 50 Meter kombiniertes Schwimmen und 50 Meter Flossenschwimmen mit ihren gerade erst zehn Jahren in der Altersklasse 12 in einer großen Konkurrenz gut mithalten.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von