Der Nikolaus ist in der Region viel beschäftigt

|   Ahaus

Nikolaus von Myra ist einer der bekanntesten Heiligen der christlichen Kirche. Er lebte im dritten Jahrhundert in der heutigen Türkei und starb am 6. Dezember. Sein Gedenktag wird mit vielen Bräuchen begangen.

Auch im Westmünsterland gedenkt man dem Bischof, unter anderem mit Umzügen und Hausbesuchen. Nachdem durch die Coronapandemie in den vergangenen beiden Jahren vieles anders war, soll es nun wieder „normal“ ablaufen.

  • Nienborg: Am heutigen Freitag, 2. Dezember, findet ab 17 Uhr ein Fackelumzug, musikalisch begleitet vom Musikverein Nienborg, anlässlich des 75-jährigen Bestehens der Nikolausgesellschaft mit Empfang des Nikolauses am Langen Haus auf der Burg statt. Am Samstag, 3. Dezember, folgen die Hausbesuche.
  • Ahle: Am Sonntag, 4. Dezember, findet um 15 Uhr die Nikolausfeier in Ahle statt. Der Nikolaus wird an der Ahler Kapelle empfangen und hält dort seine Ansprache. Die Kinder tragen Gedichte und Lieder vor.
  • Heek: Am Montag, 5. Dezember, um 14.50 Uhr trifft der Nikolaus in Heek am Ludgerusdenkmal ein. Von dort zieht er, begleitet von unzähligen Kindern, dem Musikverein und der Feuerwehr, zum Seniorenheim, wo er begrüßt wird.
  • Stadtlohn: Am Montag, 5. Dezember, können alle noch nicht schulpflichtigen Kinder von 14 bis 16.45 Uhr den Nikolaus in der Stadthalle besuchen und bekommen dort, gegen Abgabe des Bezugscheins, ihre Nikolaustüte. Um 17 Uhr startet dann der Nikolausumzug vom Busbahnhof über Dufkampstraße, Hagenstraße, Stiftsweg (hier schließt sich der Nikolaus zu Pferde an), Klosterstraße und Eschstraße zum Markt. Hier erfolgt der Empfang auf dem Balkon des Rathauses. Der Abmarsch erfolgt dieses Jahr erstmalig über den Markt und Dufkampstraße zur Stadthalle. 
  • Legden: In Legden findet der Nikolausempfang am Montag, 5. Dezember, von 17 bis 18 Uhr statt. Treffpunkt ist vor dem Altenwohnhaus St. Josef, der Abschluss findet in der St. Brigida Pfarrkirche statt.
  • Vreden: Am 5. Dezember findet der traditionelle Nikolausumzug in Vreden wieder statt. Der heilige Mann soll gegen 17 Uhr auf dem Marktplatz eintreffen und seine Grußworte überbringen. Im Anschluss werden die Schülerinnen und Schüler an ihren Schulen auf den persönlichen Besuch des Nikolauses warten. 
  • Lünten: Am Dienstag, 6. Dezember, besucht der Nikolaus die Lüntener Kinder und ihre Familien. Die Feier beginnt mit einem Laternenumzug um 16.15 Uhr am Schulhof. Von dort geht es zur Kirche, wo der Nikolaus abgeholt wird. Im Anschluss daran findet die Feier, die von den Grundschülern mitgestaltet wird, in der Kirche statt. 
  • Ammeloe: In Ammeloe startet der Nikolausumzug am Dienstag, 6. Dezember, um 16.30 Uhr. 
  • Ellewick: Auch in Ellewick wird der Nikolaus am 6. Dezember empfangen. 
  • Wennewick: In Wennewick erwartet man den Nikolaus bereits am Montag, 5. Dezember. 
  • Ahaus: In Ahaus soll für den Nikolaus auch wieder alles seinen gewohnten Gang gehen. Start des Umzuges ist am Montag, 5. Dezember, um 15 Uhr an der Canisiusschule. Von dort geht es zum Innenhof des Schlosses, wo sich der Nikolaus mit einer Ansprache an die Kinder wendet. 
  • Ottenstein: Am Montag, 5. Dezember, wird um 16.30 Uhr der Nikolaus mit seinem Gefolge vom Sportplatz abgeholt. Gemeinsam mit den Familien und Kindern sowie dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr geht es zum Kirchplatz, wo der Nikolaus begrüßt wird. 
  • Wessum: Der Nikolausempfang in Wessum startet am 5. Dezember um 15.30 Uhr am Altenwohnheim. Von dort geht es zum Kirchplatz, wo der Nikolaus seine Ansprache halten wird. 
  • Wüllen: Am 5. Dezember geht es in Wüllen ab 16.30 Uhr vom Platz vor der Hoestenpumpe bis zur St. Andreaskirche. 
  • Graes: Am 6. Dezember gibt es um 16.30 Uhr den Empfang des Nikolauses am Heimathaus. In einem Laternenzug mit den Graeser Dorfmusikanten geht es zur Kirche, wo es ein kleines Programm gibt.
  • Alstätte: Am 5. Dezember wird der Nikolaus um 16 Uhr am Katharinenstift empfangen. Anschließend reitet er durch das Dorf zur Kirche. Begleitet wird er dabei von vielen Kindern mit Laternen und Gesang, musikalisch unterstützt werden die Kinder vom Musikverein Alstätte. In der Kirche findet dann der große Empfang statt. 
  • Gescher: Der Nikolausumzug startet am 5. Dezember um 17 Uhr am Rathaus. Von dort geht es zusammen mit dem Musikzug Gescher, dem Spielmannszug, Fackelträgern und vielen Kindern zur Pankratius-Grundschule. Nachdem einige Kinder Gedichte und Lieder vorgetragen haben, verteilen Helfer Stutenkerle.
« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von