Dankeschön-Abend für Ehrenamtliche

|   Stadtlohn

Das Johannes-Förderwerk und Fortuna vom Reittherapiezentrum Stadtlohn hatten zum traditionellen Dankeschön-Abend  vor den Sommerferien eingeladen. „Das war ein toller und abwechslungsreicher  Abend“, war die einhellige Meinung  der ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen, die ins Johannes-Café eingeladen waren. Über fünfzig  Freiwillige waren erschienen, die wöchentlich ehrenamtlich in den Werkstattbereichen der Johannesschule montags  arbeiten, im Johannes-Lädchen als Verkäufer hinter der Theke stehen  und im Reittherapiezentrum unterstützen oder in Heimarbeit Produkte fürs Johannes-Lädchen herstellen.

Alfred Kramer, erster Vorsitzender beider Vereine, Johannes-Förderwerk und  Fortuna, bedankte sich bei den Ehrenamtlichen für ihren unermüdlichen und vorbildlichen Einsatz. Nur mit der ehrenamtlichen Unterstützung, so Kramer, können die Aufgaben personell und wirtschaftlich getragen und gestemmt  werden. Das Johannes-Förderwerk unterstützt in Kooperation die inklusiven und integrativen Aufgaben in der Losbergschule und in der Johannes-Reithalle. Es unterhält  auch die Einsatzstelle  für den Bundesfreiwilligendienst in der Losbergschule. Ein Höhepunkt des Abends war die Ehrung des ältesten ehrenamtlichen Mitarbeiters  seit Jahren  bei den schreinerischen  Arbeiten montagsabends in der Holzwerkstatt der Johannesschule. Franz  Marpert, der auch mit der Gitarre durch den Abend führte, bat die älteste  Person im Alter von acht Tagen, sieben Monaten und 86 Jahren zur Ehrung nach vorne zu kommen.

Unter nicht enden wollendem Applaus kam Josef Möllers zur Ehrung nach vorne. „Josef Möllers“, so führte Marpert in seiner Laudatio aus, „ist  ein Fachmann in Holz, er denkt vor, mit und nach. Er ist ein richtiger Holzwurm vom Fach mit unverzichtbaren Berufserfahrungen. Er ist immer noch schneller auf den Beinen beim Holzholen als ich. Ich bin immer der Letzte hinter ihm.“ Vorstandsmitglied Reinhold Büscher kam ins Schwitzen am Grill. Die Gäste standen  bei ihm Schlange, als zum Imbiss eingeladen wurde.

Der erste Arbeitstag nach der Sommerpause ist am Montag, 2. September, 18.30 Uhr, in der Johannesschule.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von