Dank für Freifahrten im "Rädken"

|   Stadtlohn

In der vergangenen Woche hatten alle Schülerinnen und Schüler der Stadtlohner Grundschulen die Möglichkeit, eine kostenlose Fahrt mit dem „Rädken van de Welt“ zu  machen und dabei Stadtlohn von oben zu erkunden. Zuvor gab es jedoch noch eine kleiner Aufgabe zu bewältigen, bei der die Schülerinnen und Schüler die Höhe des Riesenrades mithilfe eines Försterdreiecks ermitteln mussten.

Bei einem Besuch am Riesenrad bedankten sich Bürgermeister Berthold Dittmann und Klaus-Dieter Weßing, Fachbereichsleiter Schule, Kultur und Sport, bei den Mitgliedern des Fördervereins der Forschermühle für die Finanzierung der Fahrten und bei den Mitgliedern des „Spendenwirbels“, die das Riesendrad nach Stadtlohn geholt hatten.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von