Dank an Ehrenamtliche

Erstellt von Silke Sandkötter | |   Ahaus

„Was Sie schenken, ist wertvoller als jedes materielle Gut: Es ist Aufmerksamkeit. Es ist Respekt. Und es ist vor allem Zeit.“ Im Rahmen der Verleihung des Deutschen Bürgerpreises wählte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im November des vergangenen Jahres genau diese Worte, die das ehrenamtliche Engagement auf den Punkt bringen.

Die Worte des Bundespräsidenten sind auch auf der offiziellen Einladung zur Ehrenamtsgala, die am 13. September den Auftakt der Ehrenamtswoche  in Ahaus bildet, zu finden. Doch der Reihe nach: Vom 13. bis zum 23. September findet in diesem Jahr bundesweit die „Woche des bürgerschaftlichen Engagements“ statt. 

Seit 2013 ununterbrochen dabei ist auch die Stadt Ahaus. Auch in der Schlossstadt würdigt man das ehrenamtliche Engagement einiger tausend Bürgerinnen und Bürger und möchte sich auch in diesem Jahr wieder dafür bedanken.  Mit insgesamt zehn Angeboten und einer Ehrenamtsgala möchte die Stadt Ahaus den ehrenamtlich tätigen Bürgern eine Freude machen und ein Stück von dem zurückgeben, was sie den Menschen mit ihrem Engagement schenken. 

„2013 hat der Rat entschieden, dass die Woche des bürgerschaftlichen Engagements in diesem Rahmen stattfindet“, blickt Bürgermeisterin Karola Voß zurück.  Sie freut sich, dass die „erfolgreiche Arbeitsgruppe in jedem Jahr ein großes Angebot an Veranstaltungen präsentiert“. Die Stadt stellt dafür übrigens 25.000 Euro zur Verfügung. 
„Zeit füreinander haben. Etwas miteinander machen“, so fasst Angelika Litmeier von der Freiwilligen-Agentur „handfest“  das Motto der Woche des bürgerschaftlichen Engagements in Ahaus zusammen. Ein Arbeitskreis aus Vertretern der Freiwilligen-Agentur „handfest“, des Fachbereiches Soziales, Jugend, der Ahaus Marketing & Touristik GmbH und des Büros der Bürgermeisterin hat die Angebote zusammengestellt und führt die Veranstaltung gemeinsam durch.  
In diesem Jahr wird es mit der Ehrenamtsgala zum zehnjährigen Bestehen der Freiwilligen-Agentur „handfest“ gleich einen Höhepunkt zum Auftakt geben. Alle Bürgerinnen und Bürger, die sich ehrenamtlich engagieren, sind zu dieser Gala - unter anderem mit Filmpremiere und dem Kabarett Funke und Grüther - am Donnerstag, 13. September, eingeladen. 

„Die Vorbereitungen“, so Sybille Großmann, Fachbereich Soziales, laufen bereits seit Anfang des Jahres.  „Wir können im Rahmen dieser Veranstaltungen bis zu 1000  Bürgerinnen und Bürger erreichen“, ergänzt Doris Zevenbergen aus dem Büro der Bürgermeisterin. Das Programm richtet sich an Erwachsene und Jugendliche und bietet in diesem Jahr einige neue Ziele. Die Anmeldungen zu den einzelnen Veranstaltungen sind ab sofort bis zum 13. Juli möglich. 

Auf der Homepage der Stadt Ahaus können die Anmeldebögen genutzt werden. Die schriftlichen Anfragen mit den Anmeldeformularen richten Erwachsene an die Freiwilligen-Agentur „handfest“, Angelika Litmeier, Ilona Lück, Tel. 02561/952333. Der Fachbereich Jugend, Birgit Gausling, Tel. 02561/72-357, bearbeitet die Angebote für Jugendliche. Alle weiteren Informationen zum Anmeldeverfahren gibt es im Internet.  • www.ahaus.de 

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing