Chorgemeinschaft lebt mit Plan A, B und C

|   Heek

„Gib mir die richtigen Worte…“ So erklang es feierlich am Freitag, 21. Oktober 2022, um 18.30 Uhr in der St. Peter und Paul Kirche in Nienborg. Und Pater Joy fand wieder die richtigen Worte für die erneut ungewöhnliche Situation des alljährlichen Kirchenfestes. Denn wieder war es kein gewöhnliches Cäcilienfest, das der Kirchenchor Nienborg unter Leitung von Norbert Rehring feierte. Von den ca. 50 aktiven Sängerinnen und Sänger, waren lediglich 30 anwesend, da bei vielen Corona wieder zugeschlagen hatte.

Rehrinmg feiert 40-jähriges Chorleiterjubiläum

Doch davon ließen sich die anwesenden Chormitglieder nicht entmutigen. Sie sangen aus voller Kehle und in schönsten Harmonien ihre einstudierten Lieder und freuten sich auf das anschließende Zusammensitzen im Haus Hugenroth. Das Fest zu Ehren der Namenspatronin des Chores hat schließlich Tradition und dient auch dazu, die Ehrungen der Chormitglieder zu feiern. In diesem Jahr gab es eine ganz besondere Ehrung, welche die Vorsitzende Renate Büning durchführte, denn der Chorleiter Norbert Rehring selber feierte sein 40-jähriges Chorleiterjubiläum. Rehring bedankte sich sichtlich gerührt und betonte, dass er von den 16 Jahren, die er als Chorleiter nun in Nienborg tätig sei, nicht einen einzigen Tag bereue. Zum Schluss gab es noch ein Ständchen von der Orgelbühne aus, welches das Chormitglied Wilfried Stieler anstimmte, der die Lieder zuvor klangvoll mit einem elektrischen Saxophon begleitete. Außerdem wurde Clemens Roters, der dem Chor nun schon seit 25 Jahren mit Rat und Tat zur Seite steht und seit diesem Jahr auch den Vorstand als Mitglied bereichert, für seine Mitgliedschaft geehrt. Er bekam die Ehrenurkunde vom Diözesancäcilienverband mit dem größten Dank überreicht.

Der Präses des Chores, Pater Joy, bedankte sich aber nicht nur bei den beiden, sondern bei allen aktiven Chormitgliedern für die tolle Zusammenarbeit und die Unterstützung, welche die Kirche durch die gesangliche Gestaltung der Messen durch den Chor erhält.

Gemütliches Beisammensein im Probenraum

Nach der Messe spazierten die Mitglieder hinüber zum Probenraum im Haus Hugenroth, welcher von Hildegard Vogelsang, Berta Staub und Rita Lammers passend zu den Themen Herbst und Musik dekoriert wurde. Nach dem Essen ergriff die Vorstandsvorsitzende noch einmal das Wort und dankte den Chormitgliedern für ihre Treue und den Zusammenhalt, der sich in dieser schwierigen Zeit gezeigt hatte. Sie freue sich auch besonders über die neuen Mitglieder Beate Olthoff-Hoge und Birgit Wüsten, die sich schon jetzt in der Chorfamilie sehr wohl fühlen. Zudem betonte sie die unkomplizierte und freundliche Zusammenarbeit mit dem Präses Pater Joy, der beispielsweise durch das Abhalten von Sondermessen im vergangenen Jahr zu großen Teilen zum Gelingen des Chores beitrug.

Adventskonzert am 2. Advent geplant

Auch Norbert Rehring bedankte sich, dass die Mitglieder auch nach der langen Corona-Pause wieder zum Chor und zu den Proben zurückgefunden hatten. Er zeigte sich erleichtert, dass auch in diesem Jahr voraussichtlich das Adventskonzert zusammen mit dem Musikverein unter neuer Leitung wieder am 2. Advent stattfinden würde. Und wenn es doch wieder unerwartet anders kommen sollte, gibt es ja auch noch einen Plan B und C.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von