Bunte Fingerabdrücke gegen Rassismus und Intoleranz

|   Ahaus

Die Klassen der Fachschule für Sozialpädagogik - Unterstufe – Berufskollegs Canisiusstift Ahaus engagieren sich gegen Rassismus und Intoleranz und starteten dazu eine kreative Aktion. Eine große Stoffbahn wanderte in den vergangenen Monaten durch verschiedene Einrichtungen in und um Ahaus.

Jeder, der sich gegen Rassismus und für Vielfalt aussprechen wollte, konnte dies mit einem persönlichen farbigen Fingerabdruck auf der großen, weißen Stoffbahn zum Ausdruck bringen. Zum Schluss wanderte die mittlerweile bunte Stoffbahn durch die Fußgängerzone von Ahaus und sorgte für anregende Gespräche. So kam eine riesige Anzahl von Punkten auf die Stoffbahn, jeder Punkt ist ein Statement gegen Rassismus und Intoleranz. Den Erzieher*innen war  es mit ihrer Aktion sehr wichtig, sich für Toleranz und Respekt gegenüber allen Menschen, egal welcher Herkunft, auszusprechen und  gegen Diskriminierung und  Ausgrenzung  zu demonstrieren.

Die kreative Aktion in der Ahauser Fußgängerzone wurde von vielen Passantinnen und Passanten ausdrücklich begrüßt. Zahlreiche Menschen - jung, alt, politisch aktiv oder eher zurückhaltend - schlossen sich der Aktion spontan an und setzten ihre farbigen Fingerabdrücke als ihr persönliches Zeichen für eine vielfältige, bunte Gesellschaft auf die inzwischen in vielen Farben leuchtende Stoffbahn.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von