Bürgermeisterin ehrt die besten Vorleser

|   Ahaus

Am vergangenen Freitag fand in der Stadtbibliothek Ahaus der Regionalentscheid der vierten Klassen des Vorlesewettbewerbs „Ohren auf – jetzt lese ich!“ statt. 14 Schülerinnen und Schüler aus Gronau und Ahaus nahmen am Wettbewerb teil. Lucy Hessing von der Buterlandschule in Gronau, Justus Hölscher von der Katharinenschule in Ahaus-Alstätte und Katharina Kemper von der Andreasschule in Ahaus-Wüllen überzeugten die Jury und gewannen den Regionalentscheid. Sie dürfen nun am 23. Februar am Finale im Kreishaus Borken teilnehmen. Bürgermeisterin Karola Voß ehrte die Sieger und freute sich über so viele Leseratten. „Vorlesen ist immer etwas ganz besonderes und vor so einem Publikum sicher nicht einfach.“

Bücher gibt es für jeden Geschmack und zu allen Themen und Bücher bereiten viel Freude – das war den jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Wettbewerbes am Freitag deutlich anzusehen. Beim Vorlesewettbewerb konnten sie ihre eigenen Lieblingsgeschichten vorstellen und beim Lesen eines Fremdtextes neue Bücher entdecken.

Der Vorlesewettbewerb findet in mehreren Etappen statt: Zunächst ermittelt jede Schule ihren Sieger. Diese treten in Regionalentscheiden gegeneinander an, die Sieger werden an die nächste Ebene weitergemeldet. Der höchste Regionalentscheid findet auf Kreisebene statt. Jedes Kind liest eine Passage aus einem Wahltext und in der Regel aus einem Fremdtext vor.

Neben dem Wettbewerb der vierten Klassen findet der Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen des Börsenvereins für den Deutschen Buchhandel statt, der unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht und zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben zählt.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von