Bürger entsorgen in der Corona-Krise mit Verantwortung

|   Kreis Borken

Mitten in der dynamischen Corona-Krise startet die Gartensaison. Die Kontaktsperre veranlasst die Bürger vermehrt dazu, im eigenen Garten tätig zu werden. Oder Dachböden und Keller zu entrümpeln. Doch werden sie auch dann wiederum mit dem ausgesprochenen Kontaktverbot konfrontiert – nämlich bei der Entsorgung.

An den Wertstoffhöfen werden aktuell ebenfalls besondere Schutzmaßnahmen eingeführt und umgesetzt. Für einige Höfe im Verbreitungsgebiet zuständig ist die Entsorgungsgesellschaft Westmünsterland mbH (EGW). Und die Verantwortlichen richten in diesen Tagen einen eindringlichen Appell an die Bürger. „Die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger und unserer Mitarbeiter hat für uns oberste Priorität“, teilt EGW-Geschäftsführer Peter Kleyboldt mit. Aufgrund der aktuellen Situation zum Coronavirus hat die EGW in Abstimmung mit dem Kreis Borken und den kreisangehörigen Städten und Gemeinden Präventivmaßnahmen beschlossen, um die Weiterverbreitung des Coronavirus zu minimieren und den Anlagenbetrieb der Wertstoffhöfe weiter aufrechterhalten zu können.

Eine Maßnahme: Vorsorglich schränken die Wertstoffhöfe, die die EGW im Auftrag der Kommunen im Kreis Borken betreibt, ihren Annahmeservice vorläufig ein. Dies betrifft unter anderem die Wertstoffhöfe in Legden, Zur Dinkel 22, in Stadtlohn, Heinestraße 8, in Gescher und Velen, Estern 41, sowie in Vreden, Ellewick 3b. Vorübergehend werden dort nur noch Grünabfälle angenommen. Durch den reduzierten Annahmeservice ohne Abrechnung wird eine schnelle und einfache Erledigung erreicht. Die Mitarbeiter der Wertstoffhöfe können so den empfohlenen Abstand von zwei Metern zu den Kunden halten.

Die Entsorgung der Grünabfälle über den Wertstoffhof sollte allerdings zudem die Ausnahme darstellen. „Wir bitten die Bürger, Grünabfälle möglichst über die vorhandenen Biotonnen zu entsorgen und die Abgabe auf den Wertstoffhöfen zu begrenzen, um Kontakte zu minimieren“, erklärt Simone Werk, tätig im Bereich Öffentlichkeitsarbeit. Sie denkt dabei vor allem an die Wertstoffhöfe in Legden, Stadtlohn und Vreden, die nicht täglich geöffnet haben, sondern jetzt zu ihren jeweiligen Öffnungszeiten zum Wochenende. „Wir halten durch unsere Mitarbeiter die Zahlen nach, die ersten vom Wochenende nach Bekanntgabe der Beschränkung auf Grünabfälle sind durchaus positiv“, so Simone Werk. Die Maßnahmen seien mit Kreis und Kommunen abgestimmt worden, da der Zulauf – vor allem nach der Bekanntgabe der Kita- und Schulschließung sowie von Geschäftsschließungen - doch spürbar zugenommen hatte. Sollten dennoch viele Menschen vor Ort sein, so mögen die Kunden einen Moment vor dem Hof warten, bevor sie ihre Abfälle anliefern und zügig abladen.

Für andere Abfallarten gilt aktuell ein Annahmestopp. Diese sollten übergangsweise zu Hause zwischengelagert werden. „Wir wissen, dass es dabei Härtefälle geben kann, zum Beispiel, wenn ein Bürger umziehen muss – oft zum 1. April. Doch dann bauen wir auch auf die Nachbarschaftshilfe und Unterstützung von Familien und Freunden.“ Auch bitte man um Nachsehen, dass die Mitarbeiter vor Ort aktuell weder beraten könnten noch sich auf Diskussionen einlassen würden. „Da müssen wir weiter Kontakte ausschließen. Insgesamt kommen wir mit diesen Maßnahmen unserer Daseinsvorsorge nach und übernehmen entsprechend Verantwortung.“

Ähnlich ist die Lage in der Gemeinde Heek. Dort können Grünabfälle weiterhin zu den Öffnungszeiten am Wertstoffhof der Firma Büscher, Bült 84, abgegeben werden. Es ist dringend zu beachten, dass nur haushaltsübliche Kleinmengen an Grünabfall (keine Wurzeln, kein Sand/Grasnarbe) angenommen werden. Für sonstige Abfälle (Privatkunden/Selbstanlieferer) besteht aktuell keine Annahmemöglichkeit.

Auch der Wertstoffhof in Ahaus an der von-Braun-Straße bleibt geöffnet. Die Stenau Entsorgungs- Kreislaufwirtschaft GmbH & Co. KG bittet als Betreiber darum, den Anweisungen der Wertstoffhofmitarbeiter zu folgen und einen Mindestabstand von zwei Metern zum nächsten Anlieferer einzuhalten.

www.egw.de

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von