Bombenfund in Stadtlohn - Gefahr besteht nicht mehr

|   Stadtlohn

Update: Die Bombe ist entschärft, die Gefahr besteht nicht mehr. Hier die Ursprungsmeldung:

In Stadtlohn ist bei Bauarbeiten an der Kreuzung Weststraße/Vredener Straße eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Die Bombe wiegt rund 75 Kilogramm. Der Kampfmittelräumdienst der Bezirksregierung Arnsberg ist bereits vor Ort. Bevor jedoch entschärft werden kann, muss ein Radius von 150 Metern evakuiert werden. Dabei bekommt das Ordnungsamt der Stadt Stadtlohn Unterstützung durch die Feuerwehr. Auch Straßen werden gesperrt, so dass man sich eventuell auf Umwege einstellen muss. Sobald die Evakuierung abgeschlossen ist, soll mit der Entschärfung begonnen werden. Die Experten rechnen damit, dass es gegen 15.30 Uhr losgehen kann. Die Entschärfung der Bombe wird dann durch einen einminütigen Dauerwarnton über die städtischen Sirenen bekannt gegeben. 

Menschen, die während der Evakuierung ihres Wohnungen keine Möglichkeit haben, irgendwo unter zu kommen, können sich in der Stadthalle an der Dufkampstraße einfinden. 

Schon im Januar war auf der Baustelle der neuen Feuerwache ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden.  

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing