Bildungswerk hilft beim Hauptschulabschluss

|   Kreis Borken

Menschen, die die Hauptschule ohne Abschluss verlassen haben, können das in einem zweiten Anlauf beim DRK-Bildungswerk im Kreis Borken nachholen, wie der DRK-Pressedienst mitteilt. Die Bedeutung eines erfolgreichen Schulabschlusses für den weiteren beruflichen Lebensweg sei unbestritten. Um eine Lehrstelle zu finden, müsse jeder zukünftige Auszubildende zunächst einmal die Hürde des Schulabschlusses schaffen. Dabei unterstützt ein Rotkreuz-Team die zumeist jungen Erwachsenen. Nicht nur pauken, sondern auch der Umgang mit modernen Medien, Eignungsfeststellung und die Unterstützung bei der Suche nach einem geeigneten Ausbildungsplatz gehören ebenso zum Konzept wie die persönliche Betreuung, berichtet das DRK-Bildungswerk.

Erstmals wurde, mit Blick auf das Ausbildungsjahr, der Beginn des Kurses in den Sommer verlegt. DRK-Bildungswerkleiter Rüdiger Szymkowiak: „Pünktlich zum Ausbildungsjahr 2019 können Teilnehmer ihr Abschlusszeugnis in Händen halten. Das ist kein einfacher Weg, aber mit der Unterstützung von uns machbar.“ Ein laufender Einstieg in das Angebot sei noch bis Ende September möglich.

Weitere Informationen können beim DRK-Bildungswerk im Kreis Borken erfragt werden. Ansprechpartnerin ist Cornelia Lange, Tel. 02861/8029-214 und 01761/8029759.

www.drk-bildungswerk.de

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing