Benefizkonzert für neue Gitarren

|   Heek

Gitarrenorchester sind eine wunderbare Gelegenheit, gemeinsam im gezupften Klang zu schwelgen. Damit die Klangvielfalt so richtig zum Tragen kommt, werden besondere Gitarren benötigt: Quintbass-Gitarre, Terzgitarre und Oktavgitarre ergänzen das Instrumentarium, um den Klang im Orchester noch runder zu gestalten.

Für die Leitung von Gitarrenorchestern braucht es auch entsprechende Anleiter. Hier kommt die Landesmusikakademie ins Spiel: Um zu erlernen, wie so ein Ensemble aufgebaut wird und tolle Probenerlebnisse vermittelt werden können, sind entsprechende Fortbildungen geplant. Für diese Kurse braucht die Landesmusikakademie die speziellen Gitarren. Das Benefizkonzert am Sonntag, 23. Oktober 2022, um 16 Uhr soll helfen, um die benötigten Mittel zu sammeln.

Vorfreude bei den Verantwortlichen ist groß

Die Vorfreude bei Norbert Wieland, Geschäftsführer der Fördergesellschaft der Landesmusikakademie NRW und bei Direktorin Antje Valentin ist groß. „Wir freuen uns auf ein ganz besonderes Konzert mit international erfolgreichen Künstlern, die das Publikum mit ihren herausragenden musikalischen Fähigkeiten begeistern werden!“ sagt Norbert Wieland. Antje Valentin ergänzt: „Dass das Duo aus der Hochschule für Musik und Tanz Köln stammt, die uns als Kooperationspartnerin sehr verbunden ist, ist ein großartiges Zeichen der Freundschaft.“

Die international höchst erfolgreichen Künstler Ariadne Daskalakis (Violine) und Claudio Martínez Mehner (Klavier) spielen im Konzertsaal Werke von Ludwig van Beethoven. Der Eintritt zu diesem exquisiten Musikgenuss ist frei, die Fördergesellschaft freut sich über Spenden für das Gitarrenprojekt.

  • Ariadne Daskalakis, amerikanische Geigerin griechischer Herkunft, studierte in den USA und an der Universität der Künste Berlin. Sie ist Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe und spielt als international gefragte Geigerin mit Spitzenensembles wie der Akademie für Alte Musik Berlin und dem Rundfunk-Sinfonieorchester des BR München. Zurzeit arbeitet sie an einer neuen Ausgabe der Beethoven-Violinsonaten bei der Wiener Urtext Edition. Seit 2000 ist sie Professorin und seit 2021 Prorektorin an der Hochschule für Musik und Tanz Köln.
  • Claudio Martínez Mehner studierte Klavier in Madrid, Moskau, Freiburg, Como und Baltimore und trat als Solist in ganz Europa, den USA, Kanada, Russland, Mittelamerika, Japan und Korea auf, unter anderem mit den Münchner Philharmonikern und dem Orchestre de la Suisse Romande. Er ist Preisträger zahlreicher Wettbewerbe und zurzeit Professor für Klavier an der Hochschule für Musik in Basel sowie an der Hochschule für Musik und Tanz Köln.

Tipp zum Parken: An der Bischof-Hermann-Str. 5-7 befindet sich der großzügige Parkplatz der Landesmusikakademie, auf der Rückseite des Musikzentrums, in dem das Konzert stattfindet.

Weitere Informationen unter www.landesmusikakademie-nrw.de/konzertkalender/

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von