„Begleitung von Menschen am Lebensende“

|   Ahaus

Kürzlich beendeten 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Kurs „Begleitung von Menschen am Lebensende“ in Vreden. Während elf Schulungsterminen erläuterten sieben ReferentInnen den Teilnehmenden im Auftrag der Ambulanten Paritätischen Hospizdienste Ahaus, Vreden und Südlohn u.a. Kenntnisse zu den Themen kommunikative und psychosoziale Unterstützungsformen. Auch wurde die eigene Haltung zu den Themen Sterben und Tod reflektiert.

Neben der ausführlichen und verständlichen Vermittlung der teilweise anspruchsvollen Themen lobten die Teilnehmenden insbesondere das vertrauensvolle und warmherzige Miteinander. Die erfolgreiche Teilnahme am Kurs qualifiziert zur ehrenamtlichen Arbeit in der Sterbe- und Trauerbegleitung.

Der nächste Kurs „Begleitung von Menschen am Lebensende“ startet am Dienstag, 13. September 2022, in Ahaus. Der Kurs umfasst sechs Abendveranstaltungen (stets am Dienstagabend von 19 bis 21 Uhr) sowie fünf Tagesseminare an Samstagen (9 bis 16 Uhr). Er behandelt Themen wie Tod und Sterben, Umgang mit eigenen Erfahrungen in schweren Krisensituationen, Möglichkeiten und Grenzen von Medizin, Pflege und Sterbebegleitung. Neben der Wissensvermittlung zu den genannten Themen stehen die Selbstreflektion und der Austausch unter den Teilnehmenden im Mittelpunkt des Kurses. Die offene und vertrauliche Atmosphäre in der Gruppe bietet Raum, sich intensiv mit dem sensiblen Thema zu befassen und sich z.B. eigener Kraftquellen für den Umgang mit Krisensituationen bewusst zu werden.

Interessierte können sich beim Ambulanten Paritätischen Hospizdienst Ahaus (0174-2603177) melden.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von