Beflaggung für Menschenrechte

|   Kreis Borken

Aus Anlass des "Tages der Menschenrechte" am Freitag, 10. Dezember 2021, wird das Kreishaus in Borken beflaggt. Das teilt Landrat Dr. Kai Zwicker mit. Mit diesem Gedenktag werde daran erinnert, dass die Generalversammlung der Vereinten Nationen vor 73 Jahren – am 10. Dezember 1948 – die "Allgemeine Erklärung der Menschenrechte" verabschiedet hat. Das Dokument war eine direkte Reaktion auf die Ereignisse des drei Jahre zuvor beendeten Zweiten Weltkriegs. Gemeinsam verpflichtete sich die Weltgemeinschaft damals dazu, dass es nie wieder zu solch grauenvollen Verbrechen kommt. "Weltweit gibt es aber dennoch weiterhin Menschenrechtsverletzungen", erklärt der Landrat und betont: "Der Gedenktag mahnt dazu, sich auf allen Ebenen für die Einhaltung der Menschenrechte stark zu machen."

Weitere Informationen zum Thema gibt es im Internet u. a. bei der Bundeszentrale für politische Bildung unter www.bpb.de/politik/hintergrund-aktuell/261301/menschenrechte

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von