Ausbauprogramm für das Rathausumfeld

|   Vreden

Mit großer Mehrheit, 17 zu 2, beschlossen die Mitglieder des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses das Ausbauprogramm für das Rathausumfeld. Der Bereich umfasst den Kreuzungsbereich Alstätter-Straße/Lüntener Stegge/Butenwall, den Parkplatz, den Vorplatz der Burg und einen Teil der Gartenstraße.

Mit der Umgestaltung wird eine übersichtlichere Verkehrsführung und klarere Gestaltung des Stadteingangs erreicht. Der Kreuzungsbereich erhält einen Kreisverkehr mit einem Durchmesser von 13 Metern. Für den sich anschließenden stadteinwärts führenden Bereich der Alstätter Straße ist eine Trennung zwischen Fahrgasse und Fußgängerbereich vorgesehen, ähnlich wie bei der Maßnahme Windmühlentor/Königstraße. Parkplätze sind außerhalb der 4,50 Meter breiten Fahrgasse im Seitenbereich angeordnet. Der Rathausparkplatz erhält nach dem Umbau 134 größere Parkplätze. Vorgesehen sind Hecken und Baumstrukturen zwischen den Parkreihen und Grünflächen in den Randbereichen. Der Vorplatz der Burg erhält ein Riemchenpflaster.

Vorgesehen ist, die vorhandenen Skulpturen an gleicher Stelle zu belassen und wieder zwei Bänke aufzustellen. Die Bäume auf der Westseite des Platzes müssen weichen, während die drei vorhandenen Baumhasel auf der  östlichen Seite und die Weide bestehen bleiben. Der Bereich der Gartenstraße wird auch eine Befestigung mit Ziegelpflaster und eine Aufteilung in Gehbereich und Fahrgasse erhalten.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von