Aufstieg statt Klassenerhalt

|   Gescher

Aufstiegsjubel in Gescher: Die Tennis-Damen 30 des SV Gescher krönten ihre Winterhallensaison in der Münsterlandliga mit dem Aufstieg in die Verbandsliga. Am letzten Spieltag der Winterhallenrunde 2017/18 machte das Team mit einem souveränen 5:1-Sieg gegen die Mannschaft des TuS Münster den Aufstieg bereits nach den vier souverän gewonnenen Einzeln perfekt.

Gestartet waren die Spielerinnen mit dem Ziel, den Klassenerhalt zu schaffen. Umso überraschender nun, dass mit fünf Siegen und nur einer Niederlage gegen den Verbandsligaabsteiger nun die Meisterschaft gefeiert werden konnte. Ein ausschlaggebender Faktor für die erfolgreiche Saison war sicherlich die Stärke und Ausgeglichenheit der Spielerinnen. Die Mannschaft war während des Winters auf jeder Position gut besetzt und deshalb auch taktisch vom Gegner schwer kalkulierbar. Darüber hinaus konnte das Team die bereits in vergangenen Runden gezeigte extreme Stärke in den Doppelspielen nutzen und entschied an den insgesamt fünf Spieltagen neun von zwölf Begegnungen für sich.

Personell unterstützt wurde die Mannschaft erstmals von zwei „freundlichen Leihgaben“ aus Coesfeld. Die beiden Spielerinnen sorgten mit Siegen - sowohl im Einzel als auch im Doppel - für wichtige Punkte. Dass aus dem Saisonziel „Klassenerhalt“ völlig unerwartet die Meisterschaft wurde, die nun den Aufstieg in die Verbandsliga bedeutet, feierte die gesamte Mannschaft gebührend bei einem guten Essen und leckeren Cocktails.

Im Mai beginnen die Mannschaftspiele der Freiluftsaison, in der die Damen 30 wiederum in der Münsterlandliga starten. Auch dort ist das durchaus realistische Ziel der Erhalt der Spielklasse, aber vielleicht können die Mädels auch im Sommer noch einmal überraschen.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von