Attraktive Förderkonditionen für den Wohnungsbau

|   Kreis Borken

Gute Nachrichten für Häuslebauerinnen und -bauer sowie Investierende: Das Wohnraumförderungsprogramm des Landes Nordrhein-Westfalen sieht für das Jahr 2021 attraktive Zinskonditionen und "Geldgeschenke" in Form von Tilgungsnachlässen vor. Das Programm ebnet den Weg zum eigenen Haus und ist auch interessant für Investierende im Mietwohnungsbau. Darauf weist nun Claudia Brune, Leiterin der Abteilung "Wohnungswesen" im Fachbereich "Bauen, Wohnen und Immissionsschutz" der Kreisverwaltung Borken, hin. Sie berät gemeinsam mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gerne interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einzelnen Förderprogrammen. Zudem unterstützen sie auch bei der Antragstellung.

Zu erreichen ist das Team aus dem Bereich „Wohnungswesen" im Borkener Kreishaus telefonisch unter 02861/681 6865 (Claudia Brune) und 02861/681 6866 (Werner Hörst). Informationen zu den aktuellen Förderkonditionen stehen auch auf der Internetseite des Kreises Borken unter: www.kreis-borken.de zur Verfügung. Unter dem Stichwort „Wohnen" sind dort die einzelnen Förderbereiche aufgezählt.

Für den Kauf oder Bau einer eigenen Immobilie gibt es besonders attraktive Fördermöglichkeiten: Darlehen werden mit sehr guten Zinskonditionen von 0,5 Prozent (zuzüglich 0,5 Prozent Verwaltungskosten) mit einer Laufzeit von mindestens 25 Jahren angeboten. Sondertilgungen sind möglich. Außerdem wird ein Tilgungsnachlass von 7,5 Prozent gewährt. Bei einem Darlehen von beispielsweise 100.000 Euro wären damit 7.500 Euro nicht zurückzuzahlen, also geschenkt. Für das Bauen mit Holz und die Standortaufbereitung des Fördergrundstücks gibt es besondere Zusatzdarlehen, für die sogar ein Tilgungsnachlass von 50 Prozent gewährt wird.

Diese Förderung können Haushalte mit niedrigem bis mittlerem Einkommen mit mindestens einem Kind oder einer schwerbehinderten Person beim Kreis Borken beantragen, die zum Beispiel ein älteres Haus kaufen oder ein neues Objekt bauen bzw. kaufen möchten. Das Förderangebot gilt auch für Eigentumswohnungen. Die NRW.Bank stellt mit dem "Chancenprüfer" für interessierte Bürgerinnen und Bürger ein Werkzeug bereit mit dem sie ihre Erfolgsaussichten auf eine Förderung vorab schon einmal selbst berechnen können. Der "Chancenprüfer" ist im Internet unter www.nrwbank.de zu finden.

Der Bau von Mietwohnungen wird in allen Kommunen des Kreises Borken mit attraktiven Tilgungsnachlässen von bis zu 20 Prozent und sehr guten Darlehenskonditionen (0 Prozent Zinsen für 15 Jahre fest, danach 0,5 Prozent) gefördert. Ebenfalls gefördert wird die Modernisierung von Mietwohnungen und Eigenheimen (Alter des Gebäudes mindestens fünf Jahre) für Haushalte mit mittlerem bis niedrigem Einkommen.

 

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von