Arbeiten in den Kitas und Schulen während der Ferien

|   Ahaus

Die Ferienzeit wurde in den städtischen Kitas und Schulen in Ahaus genutzt, um Sanierungs- und Renovierungsarbeiten durchzuführen bzw. fortzusetzen. Mit einem Renovierungsanstrich wurden die Arbeiten in der Kita „Siebenstein“ in Wessum abgeschlossen. Die Einrichtung wurde in den letzten Monaten um ca. 260 auf 1010 Quadratmeter Bruttogesamtfläche vergrößert. Neu gebaut wurde ein Gruppenraum für Ü3-Kinder. Mit einem eigenen Eingang zur Goosestegge, einem kleinkindgerechten Außengelände, großzügigem Waschraum und Schlafräumen ist er optimal für die Bedürfnisse der kleinste Kita-Kinder ausgestattet. Neu ist auch das „Café Immersatt“, das nun vorne zur Südstraße ausgerichtet ist. Die komplette Eingangssituation inklusive der Parkplätze wird neugestaltet. Und auch die kleinkindgerechten Außenanlagen werden bereits bespielt. Bei einer Eröffnungsfeier am 28. August können sich alle ein Bild der neu gestalteten Kita machen.

Aktuell läuft in der Kita „Villa Kunterbunt“ in Ahaus die Kernsanierung des Obergeschosses, dies beinhaltet eine neue Raumaufteilung, Einbindung in die Gebäudeleittechnik, neues Mobiliar, Malerarbeiten und Bodenbeläge. Die Arbeiten sollen in ca. drei Wochen abgeschlossen sein. Die „Villa Kunterbunt“ wurde um insgesamt etwa 270 auf knapp 1.100 Quadratmeter Bruttogesamtfläche erweitert. Zur Schaffung einer Mensa wurde nicht nur eine neue Gruppe im hinteren Bereich angebaut, sondern auch eine Bestands-Gruppe in einen Neubau im vorderen Bereich verschoben.

Die Kita „Wilde Wiese“ in Alstätte wurde um eine Gruppe erweitert – diese ist bereits seit dem 1. August in Betrieb. Am 16. August und am 17. August findet von 16.30 – 18.30 Uhr ein „Kleiner Tag der offenen Tür“ statt, an dem sich interessierte Eltern gemeinsam mit ihren Kindern die neuen Räumlichkeiten anschauen können.

An der Anne-Frank-Realschule standen während der Sommerferien Sanierungsarbeiten auf dem Programm, die nach dem Brandanschlag Ende März nötig wurden. Aber auch die Technikräume an der Realschule werden kernsaniert - mit neuer Raumaufteilung, Elektro, Heizung, neuem Mobiliar, Einbindung in die Gebäudeleittechnik, Malerarbeiten und Bodenbelägen).

Weiteres großes Thema im Bereich der Immobilienwirtschaft ist Turnhalle an der Andreasschule in Wüllen. Der erste Boden ist bereits in der Halle, die Fliesenarbeiten sind abgeschlossen, Malerarbeiten und die Arbeiten an den Außenanlagen haben begonnen.

Auch an der Aabachschule, der Josefschule und der Gottfried-von-Kappenberg Grundschule in Wessum sind bauliche Veränderungen in Planung. Zur Vorbereitung der weiteren Veränderungen im Ganztag an den Grundschulen und den damit erforderlichen umfangreichen Sanierungs- und Erweiterungsbaumaßnahmen erarbeitet die Verwaltung gerade gemeinsam mit einem Fachbüro eine aktualisierte Schulentwicklungsplanung, die dann Grundlage der weiteren Planungen sein wird.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von