Apotheker aus dem Kreis informieren sich

|   Kreis Borken

84 Apothekerinnen und Apotheker, die im Kreis Borken in öffentlichen oder Krankenhaus-Apotheken arbeiten, haben nun an einer Informationsveranstaltung im Kreishaus in Borken teilgenommen. Die Amtsapothekerin des Kreises, Dr. Marie-Christin Stollner, informierte dabei die Anwesenden unter anderem über die aktuelle Apothekensituation im Kreisgebiet sowie über rechtliche Neuerungen beispielsweise bei Gesetzen zum Schutz vor gefährlichen Stoffen.

Dr. Stollner ging insbesondere auf Änderungen des Chemikaliengesetzes ein und berichtete, wie die Rahmenbedingungen derzeit sind, wenn Wasserstoffperoxid – eine schwache Säure, die zum Desinfizieren, Sterilisieren und Bleichen genutzt werden kann – an private oder berufliche Verwender verkauft wird. Des Weiteren stellte die Amtsapothekerin Änderungen im Betäubungsmittelgesetz vor und zeigte auf, wie die aktuellen Regelungen für Cannabis sind.

Die Veranstaltung im Kreishaus in Borken wurde von der Apothekerkammer Westfalen-Lippe akkreditiert. Das bedeutet: "Apothekerinnen und Apotheker erhalten ‚Fortbildungspunkte‘, wenn sie an der Informationsveranstaltung teilnehmen", erklärte Dr. Marie-Christin Stollner. "Diese können sie sich dann für ein freiwilliges Fortbildungszertifikat anrechnen lassen", ergänzte sie. Die Amtsapothekerin freut sich über den positiven Verlauf der Veranstaltung: "Die Rückmeldungen der zahlreichen Gäste waren sehr positiv." Erste Anfragen für – gegebenenfalls auch – regelmäßige Treffen seien bereits eingegangen.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von