Andreas Kemper gehört bei der DLRG Ahaus schon fast zum Inventar

|   Ahaus

Wenn man von Andreas Kemper spricht, kommt man am Begriff Engagement nicht vorbei. Seit 1973 ist er im Vogelzucht- und schutzverein aktiv. Die allermeisten Ahauserinnen und Ahauser kennen den 64-jährigen wohl allerdings durch sein fast ebenso langes Ehrenamt in der DLRG Ortsgruppe Ahaus. Andreas Kemper gehört dort quasi zum Inventar. 45 Jahre war er im Vorstand aktiv, die letzten 18 Jahre mit viel Leidenschaft, Sorgfalt und Hingabe als Vorsitzender. Kürzlich wurde er zum Ehrenvorsitzenden der DLRG Ortsgruppe Ahaus e.V.  auf Lebenszeit ausgezeichnet.

Ausbildungsprojekt für Personal in Schulen und Kitas

Er ist Lehrscheininhaber, seit vielen Jahren in der Rettungsschwimmausbildung tätig und setzte besonders in den letzten Jahren einen großen Schwerpunkt auf ein Ausbildungsprojekt für Personal in Schulen und Kitas. So ist ihm die Aktion „Seepferdchen für alle“ ein wichtiges Anliegen. Dank aktiver Öffentlichkeitsarbeit konnte er 19 Personen aus dem Bereich der Schulen und Kitas in der Region für die Teilnahme an einem Rettungsschwimmabzeichen und einer Sonderausbildung gewinnen. So gut ausgebildet können die Teilnehmenden nun die Kinder in Schulen und Kindergärten im Kreis Borken bei der Schwimmausbildung unterstützen und fördern.

Leistung ist immer nur im Team möglich

Andreas Kemper betont, dass der Erfolg der Vereinsarbeit keine Einzelleistung ist: „Die außergewöhnliche Entwicklung unserer DLRG Ortsgruppe Ahaus sehe ich als Gesamtleistung eines hervorragenden Teams aus Haupt- und Jugendvorstand sowie Übungsleiteri und -helfer. Dieses tolle Team war und ist während meiner ganzen Zeit der Mitgliedschaft der Grund für die Freude am Ehrenamt.“ Durch das breite Spektrum der Ausbildungen: Anfängerschwimmen, Junior-Retter, Rettungsschwimmen, Schnorcheltauchen, Erwerb des Lehrscheins und des DLRG-Bootsführerscheins, der Sanitätsausbildung A + B sowie Strömungsrettung, etc. bietet die DLRG ein Angebot für die ganze Familie und ist in den letzten 40 Jahren von rd. 250 Mitgliedern auf heute über 2.000 Mitglieder gewachsen. Sie zählt zu den größten Vereinen in der Stadt und ist die größte eigenständige DLRG-Ortsgruppe in Deutschland.

Kinder und Enkel sind auch bei der DLRG aktiv

Egal ob Wasserrettung, Aquaball, Aus- und Fortbildung, Vereinsorganisation oder Vogelschutz – beim Ehrenamt ist Andreas Kemper in seinem Element. Allerdings wäre dieser Einsatz nicht ohne den Rückhalt einer Familie möglich. Seine Frau Silvia und seine drei Kinder Sabine, Sebastian und Markus haben immer zeitliche Freiräume für die DLRG-Vereinsarbeit gegeben bzw. selbst aktiv den Verein unterstützt. Sogar seine kleine Enkelin Charlotte ist im Schwimm und Aquaball-Training aktiv.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von