Andrea Dingslaken wird Integrationsbeauftragte

|   Vreden

"Integrieren, voneinander lernen und miteinander leben in Vreden" heißt es im Entwurf zum Integrationskonzept der Stadt Vreden. In Vreden leben viele Menschen aus unterschiedlichen Ländern mit verschiedenen kulturellen Hintergründen und Glaubensrichtungen. Aufgrund des massiven Zustroms von Flüchtlingen in den vergangenen Jahren ist die Tendenz weiterhin steigend. Die Verwaltung hat ein Integrationskonzept erstellt, um die Integration in geordnete Bahnen zu lenken. Ziel dieses Konzeptes ist, allen in Vreden lebenden Menschen ein friedliches, respektvolles Leben mit Rücksicht auf den jeweils Anderen zu ermöglichen.

Um die Schwerpunkte der Integration fachgerecht umsetzen zu können, hat die Stadt Vreden die Stelle einer Integrationsbeauftragten eingerichtet. Sie soll als Schnittstelle zwischen Verwaltung, sonstigen Akteuren in der Flüchtlingshilfe, Migrantinnen und Migranten und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern fungieren. Andrea Dingslaken wird ab Anfang April diese Aufgabe übernehmen und damit die langfristige Integration der verschiedenen Bevölkerungsgruppen in der Stadt Vreden vorantreiben. Andrea Dingslaken ist unter Tel. 02564/303-157 zu erreichen, per E-Mail Andrea.Dingslaken@vreden.de.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von