Ahauserinnen freuen sich auf Wiedersehen

|   Ahaus

Elf Mädchen aus Ahaus und Umgebung fliegen in den Herbstferien 2019 nach Israel. Sie freuen sich auf das Wiedersehen mit ihren israelischen Freundinnen und Freunden, die im August in Ahaus zu Gast waren. Gemeinsam erlebten sie ein vielfältiges Programm. Dazu gehören unter anderem der Empfang von Bürgermeisterin Karola Voss im Rathaus, der historische Stadtrundgang mit Ingeborg Höting mit dem Besuch des jüdischen Friedhofs, die Begegnungen mit der jüdischen Gemeinde in Düsseldorf, der Rundgang durch den Kölner Dom, das Treffen mit Weihbischof Dr. Zekorn und die gemeinsame Gestaltung des westfälisch-israelischen Abends auf dem Jugendheim-Gelände mit der Städt. Kapelle.

Auch die gemeinsame Freizeit kam nicht zu kurz: ein gemütlicher Abend im BamBoo, der Aufenthalt im Ahauser Schloss, der Stadtrundgang mit dem Nachtwächter, der Bummel durch die Düsseldorfer Altstadt und ein gemütliches Treffen im Bocholter Bahia. Immer wieder reflektierten die deutschen und israelischen Gäste das gemeinsame Programm und überlegten kleinere Änderungen. Josef Korthues dankt für der Verein St. Josef Ahaus e.V. Lisa Büscher, Rebecca Fischer und Pia Fallenberg für die ausgezeichnete Organisation und Durchführung des Jugendaustausches.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von