Ahauser Parkour-Anlage ist fertiggestellt

|   Ahaus

Das Warten hat ein Ende – die Ahauser Parkour-Anlage auf dem Freizeitgelände Ork ist in der vergangenen Woche fertiggestellt worden. Sie ist ab 8 Jahren freigegeben und spricht ein großes gemischtes Publikum an. Das war den an der Planung beteiligten Jugendlichen und auch dem Fachbereich Jugend sehr wichtig. Entsprechend vielseitig wurde die Anlage gestaltet. Sie bietet Spielräume für Bewegungsmuster aller Art.

Die Parkour-Anlage wurde im Rahmen der „Politischen Mitbestimmung“ gemeinsam von Ahauser Jugendlichen und dem Jugendhilfeausschuss beschlossen. Sie ergänzt den sogenannten „Leuchtturmspielplatz“ im Freizeitgelände Ork. Die Jugendlichen haben sich bis zum Schluss engagiert in die Umsetzung eingebracht und werden den Prozess auch weiterhin begleiten. Das heißt, sie sorgen unterstützend für die Sauberkeit und Instandhaltung der Anlage.

Leider gab es Verzögerungen bis zur Fertigstellung, da trotz Absperrung einige Personen die Anlage betreten und den neuen Fallschutz beschädigt hatten.

„Traceure“ heißen die Sportler und Sportlerinnen, die im geschmeidigen Kletter- und Sprungrhythmus (fast) jedes Hindernis überwinden. In Ahaus hat sich in den vergangenen Jahren eine große Community gebildet, die gespannt auf die Eröffnung der Ahauser Parkour-Anlage gewartet hat. Die Ahauser Traceure werden im September 2020 eine Jam durchführen, wenn die Bedingungen es zulassen.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von