Ahauser Jusos unter neuer Führung

|   Ahaus

Die Ahauser „Jungsozialisten in der SPD“ kurz Jusos haben sich einen neuen Vorsitzenden gewählt. Der scheidende Vorsitzende Charlie Kenmoe Nuombi musste das Amt abgeben, weil er das satzungsmäßige Höchstalter überschritten hatte. Er bleibt allerdings auch weiterhin der SPD Ahaus erhalten und kandidiert für die Kommunalwahl 2020 im Wahlbezirk 3.

Die neue Leitung hat jetzt Tizian Schulte übernommen. Zusammen mit Cornelius Brüning will er die gute Arbeit von „Charlie“ weiterführen. Eine der Hauptaufgaben soll sein, junge Menschen für die Politik und zum Mitarbeiten zu begeistern und auch als Jugendorganisation Einfluss auf die Politik der Ahauser Sozialdemokraten zu nehmen.

Mehr als als 70.000 Mitglieder im Alter von 14 bis 35 Jahren sind bundesweit bei den Jusos. Darunter gibt es manche, die sich für eine bestimmte Idee vor Ort einsetzen und andere, die alles auf den Kopf stellen wollen. Menschen, die zu den Jusos kommen, sind total unterschiedlich. Die Jusos diskutieren nicht nur über Gesellschaft von morgen. Sie machen viele Aktionen, spannende Veranstaltungen und verbringen auch mal einfach so einen netten Abend.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von