Ahauser Jugend stellt Müllfangkörbe vor

|   Ahaus

Die im Rahmen des Projektes "Pimp your City!" eingeführten Müllfangkörbe wurdenoffiziell vorgestellt. Es handelt sich um ein Projekt, dass gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen, Politikern aus dem Jugendhilfeausschuss und dem Fachbereich Jugend umgesetzt wurde. Unterstützt wurde die Maßnahme durch die Familie Jansen, Betreiber von McDonald's Ahaus. Außerdem haben weitere Fachbereiche der Stadt Ahaus die Projektgruppe unterstützt, wie zum Beispiel der Baubetriebshof, der bei der Standortwahl und dem Aufstellen behilflich war.

Die Idee der Müllfangkörbe ist aus einer Initiative der Ahauser Jugend entstanden, bereits sechs Fangkörbe sind seit Ende Juli aufgestellt worden. Die Müllfangkörbe werben mit Slogans wie „Herzlich müllkommen“ oder „Wenn ich groß bin, werde ich Mülliadär“. Das Ziel der Jugendlichen ist, ein noch attraktiveres Müllbehältersystem zu bieten, um einer Verschmutzung der Stadt Ahaus aus dem Weg zu gehen. Die Idee eines „Müllfangkorbes“ hatten die Jugendlichen unter anderem in den benachbarten Niederlanden aufgegriffen. Es gibt zwar bereits ein großes Angebot von Müllbehältern in Ahaus und Umgebung, dennoch kam es in der Vergangenheit immer wieder zu Verschmutzungen. Die Behälter bieten, neben den normalen Mülleimern, nicht nur einen praktischen Nutzen, sondern erfordern auch noch etwas Geschick beim Einwerfen. Gerade für vorbeifahrende Radfahrerinnen und Radfahrer, sowie Beifahrern in PKW's bieten die neuen Fangkörbe auch die Möglichkeit den Müll im Vorbeifahren angemessen zu entsorgen. Da die neuen Fangkörbe sehr gut angenommen werden, ist auch bereits die Aufstellung weiterer Müllfangkörbe in Planung.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing