Abschied von der Kreispolizeibehörde

|   Kreis Borken

Landrat Dr. Kai Zwicker verabschiedete in der letzten Woche zwei Polizeibeamte und einen Regierungsbeschäftigten in den Ruhestand. Polizeihauptkommissar Burkhard Schlegel begann 1977 seine Beamtenlaufbahn beim Bundesgrenzschutz und wechselte 1988 zur Polizei des Landes Nordrhein-Westfalen. 1996 erhielt er seine Versetzung zur Kreispolizeibehörde Borken und war dort bis zu seiner Pensionierung im Wach- und Wechseldienst der Polizeiwache Gronau tätig.

Kriminalhauptkommissar Jochen Wilgen trat nach einer Ausbildung zum Klempner 1981 als 22-Jähriger seinen Dienst bei der nordrhein-westfälischen Polizei an. 1994 wechselte er zur Kreispolizeibehörde Borken. Bis zu seiner Pensionierung war er im Kriminalkommissariat 12 tätig und dort mit der forensischen Untersuchung von digitalen Daten beschäftigt. Regierungsbeschäftigter Jörg Schlebes war seit 2006 bei der Kreispolizeibehörde Borken tätig und war bei verschiedenen Dienststellen, z.B. der Fortbildungsstelle tätig. Seine letzte Dienststelle war das Kriminalkommissariat 14, wo er mit der zentralen Vorgangserfassung beauftragt war. Der Leitende Polizeidirektor Frank Burre und weitere Angehörige der Kreispolizeibehörde Borken schlossen sich den guten Wünschen des Landrates für den neuen Lebensabschnitt gerne an.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von