90.000 Euro für die Stadt Ahaus

|   Ahaus

Die Stadt Ahaus erhält aus dem Sofortprogramm zur Stärkung der Innenstädte und Zentren des Landes Nordrhein-Westfalen 90.000 Euro. „Mit dieser Fördersumme soll das Zentrenmanagement, also die Moderation mit allen Innenstadtakteuren durch eine externe Beratung angestoßen werden“, erklärt Wirtschaftsförderin Katrin Damme, die sich gemeinsam mit Bürgermeisterin Karola Voß über den Bescheid freut. Die Mittel sollen außerdem dazu genutzt werden, die Öffentlichkeitsarbeit und das bürgerschaftliche Engagement in diesem Bereich zu unterstützen. Die zuwendungsfähigen Gesamtkosten werden mit 100.000 Euro veranschlagt und mit 90 Prozent vom Land Nordrhein-Westfalen gefördert.

Regierungspräsidentin Dorothee Feller hatte am 8. September Förderbescheide aus dem Sofortprogramm in Höhe von 4.888.107 Euro an 25 Städte überreicht.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von